Lade Inhalte...

FH Oberösterreich

Absolventen auf der digitalen Überholspur

04. Dezember 2021 00:04 Uhr

Absolventen auf der digitalen Überholspur
Der erste Jahrgang konnte das Studium erfolgreich abschließen.

HAGENBERG. Wie der Verkehr der Zukunft durch digitale Tools nicht auf dem "Highway to Hell" endet, damit beschäftigen sich die Studierenden des Studiengangs "Automotive Computing" am Campus Hagenberg der FH Oberösterreich.

Die ersten zwölf Absolventen feierten jetzt ihre Sponsion und schlossen das Studium mit dem Bachelor of Science ab.

In ihrer Ausbildung haben sie sich mit der Zukunft der Mobilität befasst. Die Lehrinhalte umfassen etwa Mobilitätskonzepte wie Carsharing, Entwicklung des Mobilfunknetzes und Machine-Learning. Das Ziel dabei: das Fahren mit IT sicherer und umweltschonender zu machen.

"Die Themenvielfalt hat mich am Studium besonders fasziniert. Wir haben einen sehr breiten Einblick in das Feld der Mobilität bekommen", sagt Absolventin Victoria Oberascher. Die 22-Jährige aus Lochen am See im Bezirk Braunau stieß auf einer Berufsinformationsplattform im Internet auf den Studiengang Automotive Computing. "Ich habe damals einfach ein gutes Gefühl gehabt, die Themen haben mich interessiert, darum habe ich einfach aus dem Bauch heraus entschieden", sagt Oberascher.

Was sie nach dem Bachelor machen will, wisse sie noch nicht: "Etwas im Automobil-Bereich wäre super, aber jetzt mache ich erstmal einen Master. Dadurch, dass die Ausbildung so breit aufgestellt ist, kann ich mich in viele Richtungen weiterentwickeln."

Für ihr nächstes Studium – Mobile Computing – bleibt die 22-Jährige in Hagenberg. "Ich schätze auch die Atmosphäre sehr, die auf dem Campus herrscht. Man ist nicht einfach nur eine Nummer, sondern kennt einander. Wenn man am Campus Hagenberg ein Problem hat, dann findet man auch immer gleich eine Person, die einem hilft", sagt Oberascher.

0  Kommentare 0  Kommentare