Lade Inhalte...

Oberösterreich

Falscher Kriminalist wollte Pensionistin um Erspartes prellen

Von nachrichten.at   07. April 2021 19:32 Uhr

Sieben Dinge, die bis 2020 wohl verschwinden werden
Die Braunauer Bankangestellten wurden misstrauisch und verständigten die echte Polizei.

BRAUNAU. Ein unbekannter Täter rief mehrmals bei einer Pensionistin an und gab vor Kriminalbeamter zu sein. Die Frau solle ihr Geld von der Bank abheben. Doch die Bank-Angestellten rochen den Betrug und alarmierten die richtige Polizei.

Der unbekannte Täter nahm vergangene Woche telefonisch Kontakt mit einer 81-Jährigen aus Braunau auf und gab sich als Kriminalbeamter aus. Am Telefon erzählte er der Frau, dass ihr Vermögen aufgrund von Einbrüchen in Gefahr sei. In den folgenden Tagen meldete sich der Unbekannte mehrfach und erschlich sich so ihr Vertrauen.

Letztendlich brachte er die alte Dame soweit, dass sie am vergangenen Dienstag zu ihrer Hausbank ging, um ihr ganzes Geld abzuheben. Doch die Angestellten wurden wegen der hohen Summe misstrauisch und vertrösteten die Frau auf den kommenden Tag. Gleichzeitig verständigten sie Braunauer Polizisten. Die Beamten suchten die 81-Jährige auf, wo sich der versuchte Trickbetrug rasch aufklärte.

Warnung der Polizei: Die beschriebene Vorgehensweise entspricht nicht jener der Polizei.
Polizistinnen und Polizisten erfragen telefonisch niemals einen Vermögenswert und vereinbaren telefonisch auch keine Sicherung Ihres Vermögens.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less