Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Es wäre ein Wahnsinn, wenn man plötzlich für Radwege zahlen müsste"

02. Juli 2020 00:04 Uhr

"Es wäre ein Wahnsinn, wenn man nun plötzlich für die Radwege zahlen müsste"
René Gruber und seine Kinder, Lea (10) und Tim (8), sind begeisterte Mountainbiker.

LINZ. Lokalaugenschein auf der Gis: Biker gegen Gebühren, aber für Ausbau des Wegenetzes

  • Lesedauer etwa 1 Min
Was halten Mountainbiker von jenem Vorschlag eines Linzer Landwirts, für die Benützung von Mountainbike-Wegen eine Gebühr einzuheben? Die OÖN haben sich gestern im Linzer Rad-Eldorado, auf der Giselawarte (Gis) in der Gemeinde Lichtenberg, umgehört. Allgemeiner Tenor: Der Großteil der Befragten lehnt die Einführung von Benützungsgebühren ab, spricht sich aber für die Erweiterung des Wegenetzes aus, weil dadurch das Fahren spannender und somit das Verlassen von bestehenden Wegen obsolet würde.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper