Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Es geht darum, den Mythos des Hitler-Geburtshauses zu brechen"

Von Robert Stammler  11. Juli 2020 18:37 Uhr

BRAUNAU/WIEN. Der Wiener Historiker Oliver Rathkolb über den Umgang Braunaus mit der NS-Geschichte.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Mahnstein bleibt vor dem Hitler-Geburtshaus in Braunau stehen, wo er ist. Das hat die Stadt Braunau entschieden und sich damit gegen die Empfehlungen der Expertengruppe des Innenministeriums ausgesprochen. Mitglied dieser Expertengruppe ist der renommierte Wiener Zeitgeschichte-Professor Oliver Rathkolb. "Als Demokrat" akzeptiere er die Braunauer Entscheidung, sagt der Universitätsprofessor im OÖN-Interview.