Lade Inhalte...

Ein Toter, zehn Verletzte: Schwarzes Wochenende für Motorradfahrer

27.Mai 2019

Ein Toter, zehn Verletzte: Schwarzes Wochenende für Motorradfahrer
Schwerer Unfall an der Saunakreuzung in Wels: Ein 15-Jähriger und eine 14-Jährige wurden schwer verletzt.

Schwarzes Wochenende für Motorradfahrer in Oberösterreich: Bei neun schweren Unfällen wurden zehn Personen verletzt, ein Lenker starb, während seine zwölfjährige Beifahrerin schwer verletzt überlebte.

Groß ist das Bangen in Wels. Dort wurden zwei Teenager im Alter von 14 und 15 Jahren am Samstagabend bei einem Unfall an der "Saunakreuzung" lebensgefährlich verletzt. Der 15-jährige Welser wollte mit seinem Moped die Kreuzung überqueren. Auf dem Sozius saß seine 14-jährige Freundin, eine Ungarin, die in Wels lebt. Gleichzeitig kam ein 21-jähriger Serbe aus Wels von rechts, um die ampelgeregelte Kreuzung zu queren. Der Wucht beim Zusammenstoß war so heftig, dass das Moped 60 Meter in die Luft geschleudert wurde, die beiden Jugendlichen kamen 20 Meter entfernt auf dem Gehsteig zu liegen. Eine Person prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Zeugen gesucht

Beide waren nach dem Aufprall bewusstlos und mussten reanimiert werden. Der Bursch kam in das Klinikum Wels, das Mädchen wurde zum Kepler-Uni-Klinikum nach Linz geflogen. Dort wird sie intensivmedizinisch betreut, heißt es aus dem Spital. Die Polizei bittet um Unfallzeugen, sich unter Tel. 059 133-47-4444 zu melden.

Video: Junges Pärchen nach Mopedunfall in Lebensgefahr

In Leopoldschlag (Freistadt) kam Samstagmittag ein 62-jähriger Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ums Leben. Der Mann aus dem Bezirk Amstetten erlag an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die auf dem Sozius mitfahrende zwölfjährige Tochter seiner Lebensgefährtin wurde schwer verletzt. Der Unfall passierte knapp zwei Kilometer nach der Staatsgrenze beim Grenzübergang Wullowitz. Eine 25-jährige Autolenkerin aus Belgien dürfte den Motorradlenker übersehen haben, als sie auf der Mühlviertler Straße zur Kirche Maria Schnee abbiegen wollte.

Ein weiterer schwerer Zweiradunfall ereignete sich Samstagnachmittag in Ried im Innkreis: Eine 29-jährige schwangere Frau aus dem Bezirk Braunau, die auf dem Moped-Sozius ihres 31-jährigen Freundes mitfuhr, wurde beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzt, nachdem an einer Kreuzung ein 64-jähriger Autofahrer das Kleinmotorrad übersehen haben dürfte. Der 31-Jährige war ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs.

In Kirchheim im Innkreis dürfte ein 15-jähriger Mopedfahrer eine Kurve "geschnitten" haben, dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Firmenfahrzeug, das von einem 27-Jährigen aus dem Bezirk Ried gelenkt wurde. Der Jugendliche wurde ebenfalls ins Spital nach Ried gebracht.

In seiner Heimatstadt Eferding wurde gestern Nachmittag ein 49-jähriger Motorradlenker verletzt. Eine Lenkerin hatte den 49-Jährigen übersehen, als sie in die Stroheimer Straße einbog. Der Motorradlenker bremste und kam zu Sturz. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen.

copyright  2019
19. November 2019