Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ein Ski-Drive-in, das nie eröffnet wurde: Kasberg-Wirt ist "schwer enttäuscht"

Von Edmund Brandner  23. Februar 2021 00:04 Uhr

GRÜNAU. Weil die Erlaubnis vom Straßenanschluss abhängt, war 50.000-Euro-Investition umsonst.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Hermann Hüthmayr, Betreiber des Hochberghauses und der Kasbergalm im Skigebiet Kasberg, ist ein Mann der Tat. Als die Bundesregierung vor der Wintersaison ankündigte, dass Skihütten zwar geschlossen bleiben müssen, aber so wie die Gastronomie im Tal Speisen und Getränke zum Abholen verkaufen dürfen, entwickelte er ein Konzept für seine Betriebe, das ein Vorbild für ganz Österreich gewesen wäre: Die Skifahrer am Kasberg hätten sich schon von der Gondel aus Menüs bestellen können.