Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ehepaar verunglückte mit Motorrad

Von nachrichten.at   11. April 2021 21:02 Uhr

PINSDORF/PRAMET. Zwei schwere Motorradunfälle haben sich am Sonntag auf Oberösterreichs Straßen ereignet. Auf der B145 bei Pinsdorf wurde ein 58-Jähriger unter ein Auto geschleudert, in Pramet wurde ein Innviertler Ehepaar bei einer Frontalkollision mit einem Pkw verletzt.

Zu dem Unfall im Bezirk Ried ist es gegen 16.30 Uhr gekommen. Ein 25-Jähriger Autofahrer wollte von der Gutenshamer Straße in die Frankenburger Straße einbiegen. An der Kreuzung wartete er einen silbernen Pkw, der auf der Frankenburger Straße Richtung Ried fuhr, ab und übersah dabei den gleich dahinter nachkommenden 47-Jährigen aus dem Bezirk Ried mit dem Motorrad, auf dessen Sozius seine 40-Jährige Gattin saß.

Die Folge war eine Frontalkollision der beiden Fahrzeuge, wobei das Paar vom Motorrad stürzte und verletzt auf der Straße liegen blieb.
Der Lenker des Pkw sowie eine zufällig vorbeikommende Sanitäter leisteten sofort Erste Hilfe.

Der 47-Jährige wurde mit Verdacht auf schwere Verletzung mit dem Hubschrauber "Martin 3" in das Krankenhaus nach Ried geflogen. Seine Gattin dürfte leichte Verletzungen erlitten haben und wurde mit der Rettung ebenfalls ins Krankenhaus nach Ried gebracht.

Motorradfahrer unter Pkw geschleudert

Zuvor war ein 58-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Steyr-Land auf der B145 bei Pinsdorf (Bezirk Gmunden) von einem Auto erfasst worden. Darin saß eine 22-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land am Steuer. Sie und ihre Mitfahrer - eine 17-Jährige und ein 24-Jähriger - waren auf der L1263 Desselbrunner Landesstraße Richtung Pinsdorf unterwegs. An der Wiesenkreuzung wollte die junge Autofahrerin auf die B145 Richtung Gmunden auffahren. Sie bog nach rechts ab und übersah dabei das von links kommende Motorrad. Der 58-Jährige konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und prallte gegen den Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Mann und sein Motorrad auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden mit einem Auto in Fahrtrichtung Vöcklabruck, welcher sofort eine Vollbremsung einleitete. Das Motorrad prallte gegen den Pkw des 27-Jährigen und anschließend gegen die Leitplanke. Danach flog das Motorrad über die Leitplanke und blieb in einem Feld liegen.

Der 58-Jährige wurde unter den Pkw des 27-Jährigen geschleudert. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Gmunden gebracht.

Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less