Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ebensee: Tschechischer Bergsteiger nach Nacht im Freien gerettet

Von OÖN   24. Februar 2020 08:52 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/12 Bildergalerie: Ebensee: Bergsteiger aus Felswand gerettet

EBENSEE. Ein 33-jähriger Bergsteiger aus Tschechien saß seit Sonntagnachmittag in einer Felswand 150 bis 200 Meter über den Traunsee am Spitzlstein in Ebensee fest. Am heutigen Montag konnte er gerettet werden.

Gutes Ende für den tschechischen Bergsteiger: Er konnte am heutigen Montag gegen halb 8 Uhr Früh vom Polizeihubschrauber „Libelle“ gerettet werden. Mit einem Seil ist der 33-Jährige aus der Felswand geholt worden und anschließend der Rettung übergeben worden. Er dürfte leicht unterkühlt sein und wurde in ein Spital zur Kontrolle gebracht.

Sein Notruf ging am gestrigen Sonntag gegen 16.30 Uhr in Prag ein und wurde über Niederösterreich an die Landesleitzentrale der Polizei Oberösterreich weitergeleitet:  Der Tscheche geriet beim Abstieg vom Spitzlstein in Ebensee in wegloses Gelände und stieg einem Graben folgend solange talwärts Richtung Traunsee, bis er vor einer Felswand nicht mehr weiter konnte.

"Er saßmitten in einer Felswand etwa 150 bis 200 Meter oberhalb des Traunsees", sagte Andreas Buchegger, Ortsstellenleiter der Bergrettung Ebensee, den OÖNachrichten.

>>> Video von der Rettungsaktion in Ebensee. (Quelle: Bergrettung Ebensee)

"Einfach zu gefährlich"

Aufgrund des hereinziehenden Sturmes mussten zwei Hubschrauber ihre Rettungsversuche wieder abbrechen. In der Dunkelheit konnte der 33-Jährige schließlich durch Lichtzeichen lokalisiert werden. Doch auch die Bergretter konnten am Sonntag nicht zu dem Mann aufsteigen.

"Es ist dort wirklich eine senkrechte, schroffe Felswand, weit weg von jedem Klettersteig. Es ist einfach zu gefährlich in der Nacht und nicht zu verantworten, meine Männer dort hinzuschicken. Der Mann muss bis Montag früh in der Wand aushalten. Ausgerüstet war er gegen seinen Angaben nicht besonders. Es ist erstaunlich, dass er die Nacht an der exponierten Stelle so gut überstanden hat“, sagte Bergretter Buchegger. Die Alpinpolizei hielt über Nacht Telefonkontakt mit dem Tschechen - heute konnte er schlussendlich aus der Felswand befreit werden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

50  Kommentare expand_more 50  Kommentare expand_less