Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Die Impfung ist für Kinder wie ein Fahrradhelm"

Von nachrichten.at   26. November 2021 08:08 Uhr

(Symbolbild)

WIEN/LINZ. In Oberösterreich startet am Freitag die erste Kinder-Impfaktion. Virologin Ursula Wiedermann-Schmidt sprach im Zib-Interview über die Zulassung der Corona-Impfung für Kinder.

Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde EMA am Donnerstag Grünes Licht für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer bei Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren gegeben hat, sprach auch das Nationale Impfgremium in Österreich eine Empfehlung aus. Wie berichtet, grassiert ja das Corona-Virus in der Altersklasse der Sechs- bis 14-Jährigen derzeit besonders stark. Die Inzidenz hat sich bei den Kindern und Jugendlichen in den vergangenen zwei Wochen auf etwa 2.500 nahezu verdoppelt.

Auch Virologin Ursula Wiedermann-Schmidt, selbst Mitglied des Nationalen Impfgremiums, empfiehlt in der "Zeit im Bild 2", alle Kinder gegen das Virus impfen zu lassen, vorrangig jene mit schweren Vorerkrankungen oder Immunschwäche. "Die Impfung ist wie ein Fahrradhelm, sie schützt", sagt sie im Interview Lou Lorenz-Dittlbacher. Wenn Kinder bereits eine Covid-Infektion durchgemacht haben, sollten sie frühestens einen Monat danach geimpft werden. Das ausführliche Gespräch können Sie im Video nachsehen:

In Oberösterreich startet am Freitag das erste große "Kinder-Impfwochenende". Rund 2.000 Kinder sollen zwischen Freitag und Sonntag den ersten Stich erhalten. Im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck, in der Kindergruppenpraxis im Klinikum Kirchdorf und im Krankenhaus Barmherzige Schwestern Ried wird am Freitag geimpft. Für diese Termine sind Anmeldungen auf www.ooe-impft.at unbedingt erforderlich.

Am Samstag gibt es zwischen 10 und 14 Uhr im Primärversorgungszentrum Enns ein anmeldefreies Impfangebot für Kinder. Mit Anmeldung werden Kinder am Samstag auch in den öffentlichen Impfstraßen des Roten Kreuz in Schärding, Linz und Steyr geimpft, am Sonntag in jener im Bezirk Linz-Land. Insgesamt stehen rund 2.000 Impfdosen zur Verfügung. Seit die Anmeldung freigeschaltet ist, hatten mehr als 2.600 Erziehungsberechtigte ihre Kinder vormerken lassen. Weitere Termine sollen folgen. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

47  Kommentare expand_more 47  Kommentare expand_less