Lade Inhalte...

Oberösterreich

127 Fälle gehen auf Pfingstkirchen-Cluster zurück

Von nachrichten.at   04. Juli 2020 16:20 Uhr

Outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Frankfurt
(Symbolfoto)

LINZ. Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist am Samstag in Oberösterreich auf knapp 350 gestiegen.

Das Land Oberösterreich meldete am Samstag um 17 Uhr 345 Erkrankte, am Freitag waren es 284 gewesen. Die meisten Fälle gab es mit 103 in Linz-Stadt und im Bezirk Linz-Land (95). 2221 Personen befanden sich in Quarantäne, 19 im Spital. Aktuelle Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden nicht gemeldet. 

Mit Stand 15 Uhr sind dem bekannten Cluster rund um die "Pfingstkirche Gemeinde Gottes“ 127 Fälle zuzuordnen. Die Erhebungen zur Ausforschung von Kontaktpersonen liefen weiter sehr intensiv, gab das Land Samstagnachmittag in einer Aussendung bekannt. Keiner der Infizierten befinde sich derzeit in Spitalsbehandlung.

Drei Schulen in Oberösterreich sind von Neuinfektionen betroffen: In der Volksschule Mehrnbach (Bezirk Ried im Innkreis) wurden zwei Schüler positiv auf das Coronavirus getestet, in der HBLW Landwiedstraße in Linz sowie in der Volksschule Doppl (Bezirk Linz-Land) ist je ein Schüler an Covid-19 erkrankt. 

In fünf Alten- und Pflegeheimen in Oberösterreich wurden Neuerkrankungen festgestellt, betroffen sind zwei Mitarbeiter und drei Bewohner. 

Der Krisenstab des Landes wies wohl wegen des schönen Wetters auch auf die Bestimmung hin, wonach Hallenbäder und Freibäder nur betreten werden dürfen, wenn dort die entsprechenden Hygienevorschriften umgesetzt werden. Für Besucher gilt nach wie vor, dass gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten ist. Das Freibad in Ansfelden (Bezirk Linz-Land) etwa ist seit Freitag wieder geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, wie die Stadt mitteilte. 

  • Video: Um eine weitere Ausbreitung der steigenden Neuinfektionen zu verhindern und die Zahlen wieder zu senken, haben Landeshauptmann Thomas Stelzer und der Linzer Bürgermeister Klaus Luger strengere Kontrollen angekündigt und die Polizei um Unterstützung ersucht.

Aktuelle Zahlen des Gesundheitsministeriums:

  • Video: Die coronabedingten Schulschließungen in Oberösterreich führen nun zu einer Diskussion, wer die Kompetenz haben solle, diese zu verhängen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

117  Kommentare expand_more 117  Kommentare expand_less