Lade Inhalte...

Oberösterreich

Der Tag der Familien beim Welser Volksfest

Von OÖN   17. September 2021 00:04 Uhr

Der Tag der Familien beim Welser Volksfest
Stefan Baumgartner (Brauunion), Wirt Ludwig Kleinlehner, Bürgermeister Andreas Rabl (FP), Hermann Wimmer, Robert Schneider, Herbert Bauer (Brauunion)

WELS. Maßnahmenpaket soll den Besuch sicher machen. Heute Nachmittag gewähren die Schausteller Ermäßigungen

"Krüge hoch" hieß es bei der gestrigen Eröffnung des Welser Volksfestes. Während im neuen Festzelt die ersten Besucher zu den Biergläsern griffen, standen vor den Eingängen die Wartenden Schlange. Aus Sicherheitsgründen schrieb die Behörde 3G-Schleusen vor. Die Gäste nahmen die Kontrollen ohne Murren in Kauf. Die meisten Besucher waren darauf sehr gut vorbereitet.

Der heutige Volksfesttag gehört traditionell den Familien. Wie immer ist dieser Tag die beste Gelegenheit für einen lustigen Ausflug mit Kindern. Bei bis zu 50 Prozent Ermäßigung der Fahrgeschäfte freut sich ab 13 Uhr auch das Börserl. Der Vergnügungspark bietet heuer jede Menge Attraktionen. Ihre Namen sind jedem routinierten Volksfestbesucher ein Begriff: "Chaos", "Tagada", "Round Up", "Sombrero" und "Panic" führen bei ihnen zum ultimativen Nervenkitzel. Neu ist das "TakeOff", das sich nur Schwindelfreie zutrauen sollten. Zugleich empfiehlt es sich, die reichhaltige Speisekarte im 1500 Quadratmeter großen Festzelt gleich nebenan erst nach dem Höllentrip zu studieren. Das schont den Magen.

"Zum Ludwig" heißt es neuerdings beim Eintritt ins Bierzelt, dem Herzen des Welser Volksfestes, wo bis Sonntag Unterhaltendes geboten wird. Den heutigen Abend gestalten die "Draufgänger", morgen sind die "Granaten" an der Reihe und am Sonntag beim Frühschoppen werden die "Edlseer" ihr Showprogramm zum Besten geben. Die Messe Wels als Veranstalter hat ein ganzes Bündel an Maßnahmen für einen sicheren Volksfestbesuch geschnürt. Das Gelände ist umzäunt. An den vier Eingängen wird die 3G-Regel überwacht. Besucher sind angehalten, sich per Handy und QR-Code zu registrieren. Die analoge Registrierung ist ebenso möglich.

In der Messehalle 4 (bei der Einfahrt Ost) werden Corona-Tests durchgeführt. Ein Testbus steht heute und Samstag von 17 bis 22 Uhr zur Verfügung (Einfahrt Nord gegenüber der Messehalle 20). Kinder unter 12 Jahren sind von der Testung ausgenommen. Es gilt auch der Ninja-Pass.

Messepräsident Hermann Wimmer ist erleichtert: "Die Messe Wels hat alle nötigen Vorkehrungen für ein sicheres und vor allem unterhaltsames Fest getroffen." Angesichts der kurzen Vorbereitung sprach Direktor Robert Schneider bei der gestrigen Eröffnung von einer großen Herausforderung.

Infos zum Volksfest

  • Im Vergnügungspark warten auf die Besucher des Welser Volksfestes 30 Fahrgeschäfte. Bis zu 50 Prozent Ermäßigung gewähren die Schausteller heute bei einem Familiennachmittag.
  • Die Weinkost steht noch heute und morgen offen. Es gilt die 2-G-Regel. Bei 21 Ständen wird ausgeschenkt.
  • Die Sicherheit wird bei diesem Volksfest großgeschrieben – mit Registrierung und 3-G-Nachweis bei den Eingängen. In der Halle 4 (bis 17 Uhr) und im Bus vor der Halle 20 (bis 22 Uhr) sind für Besucher Corona-Tests möglich.
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less