Lade Inhalte...

Oberösterreich

Das Rätsel um den Silberschatz von Unterweißenbach

31. Juli 2020 10:13 Uhr

Der Silberschatz von Unterweißenbach
Bernhard Prokisch wird in den nächsten Monaten den Münzfund auswerten.

LINZ/UNTERWEISSENBACH. 1500 Silbermünzen aus dem 14. und 15. Jahrhundert werden jetzt in Linz untersucht.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Wer glaubt, in die Karibik reisen zu müssen, um auf Schatzsuche zu gehen, der irrt. In der Gemeinde Unterweißenbach im Bezirk Freistadt fanden vier Hobbyschatzsucher mit Metalldetektoren 1500 mittelalterliche Silbermünzen. Ein Piratenschatz ist der Fund aber wahrscheinlich nicht. "Über den Besitzer oder die Motivation, die Münzen zu vergraben, können wir heute nichts mit Bestimmtheit sagen", sagt Bernhard Prokisch, der die Sammlung für Numismatik – die wissenschaftliche
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper