Lade Inhalte...

Oberösterreich

Der Meister der Sonnenuhren aus dem Mühlviertel

Von Karin Haas  22. Juni 2021 00:04 Uhr

Hochsaison Sonnenwende: Gernot Krondorfer aus Atzesberg formt aus Licht und Schatten das Urmaß der Zeit

  • Lesedauer etwa 2 Min
Auch für einen Sonnenuhren-Kreateur, der das ganze Jahr aus Licht und Schatten Zeit formen kann, sind die Tage rund um die Sommersonnenwende etwas Besonderes. Am umgangssprachlich „längsten Tag“ (er hat immer 24 Stunden!) ist es schließlich rund 16 Stunden hell. Dann ist die Sonne Kaiser. Denn sie schickt auf einer Sonnenuhr den Schatten auf die längste Reise. Heuer war dies gestern, am 21. Juni, der Fall.