Lade Inhalte...

Oberösterreich

Der graue Mai war ein Lichtblick für die Landwirtschaft

05. Juni 2020 00:04 Uhr

Der graue Mai war ein Lichtblick für die Landwirtschaft
Manfred Schauer freute sich zwar über den Mai-Regen, aber: "Es braucht noch deutlich mehr."

LINZ. Der Wonnemonat war um 1,4 Grad zu kühl – Regen milderte vorübergehend die Sorgen der Landwirte.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Sie haben die Rollen getauscht. Der launische April, der stets tut, was er will. Und der blühende Mai, der mit zahlreichen Sonnenstunden und milden Temperaturen als Wonnemonat gilt. Denn während der April in Oberösterreich dieses Jahr durchschnittlich um 2,5 Grad zu warm ausfiel, blieb der Mai um 1,4 Grad unter dem vieljährigen Mittel. Er ist damit der erste relativ kühle Monat seit einem Jahr. Auch 2019 war der Mai der einzige von zwölf Monaten, der zu kühl ausgefallen war.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper