Lade Inhalte...

Oberösterreich

Demenz: Auch Pflegegeld soll angepasst werden

03. April 2021 00:04 Uhr

Demenz: Auch Pflegegeld soll angepasst werden
VP fordert Anpassung des Pflegegelds.

LINZ. In jedem Bezirk Oberösterreichs soll es zukünftig ein Kompetenzzentrum für die Betreuung und Behandlung von demenzkranken Menschen geben.

Mit dieser Forderung will VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer, wie berichtet, den Unterausschuss Pflege am 14. April beschäftigen. Hintergrund sind stark steigende Zahlen: Bis zum Jahr 2050 soll sich die Zahl der Demenzkranken auch in Oberösterreich mehr als verdoppeln.

Doch auch bei der Pflegegeld-Einstufung sieht Hattmannsdorfer dringenden Handlungsbedarf – ein Demenzleiden müsse in Zukunft deutlich stärker bewertet werden. "Derzeit wird im Fall von Demenz der zusätzliche Pflegeaufwand mit lediglich 25 Stunden pro Monat veranschlagt. Das entspricht in keiner Weise der Realität", sagt der Landesgeschäftsführer. Der Bund müsse sich hier "rasch um eine fairere und höhere Einstufung" kümmern.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less