Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Dass uns so ein junger Mensch verlässt, ist einfach furchtbar"

03. Mai 2021 00:04 Uhr

"Dass uns so ein junger Mensch verlässt, ist einfach furchtbar"
Kerzen an der Unfallstelle

LINZ, MICHELDORF. Peter B. wohnte und arbeitete in Linz, nach seinem Tod Mittwochabend ist die Bestürzung in seiner Heimatgemeinde Micheldorf groß.

Binnen weniger Stunden säumte ein Kerzenmeer die Unfallstelle. Mittwochabend war Peter B. in der Linzer Innenstadt tödlich verunglückt. Ein Motorradfahrer hatte ihn erfasst. Beide Männer erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. In Micheldorf, Peter B.s Heimatgemeinde, ist die Bestürzung groß.

"In Gemeinde verwurzelt"

Schon seit längerer Zeit wohnte und arbeitete der 26-Jährige in Linz. Im Chemiepark hatte der Micheldorfer beim Unternehmen ESIM Chemicals Anstellung gefunden. Wochentags arbeitete er im Schichtbetrieb, am Wochenende kehrte er meist nach Micheldorf heim.

"Dass uns so ein junger Mensch verlässt, ist einfach furchtbar", sagt der Micheldorfer Bürgermeister Horst Hufnagl (SP). "Peter war in der Gemeinde sehr verwurzelt, weniger bei Vereinen, dafür umso mehr im privaten Bereich." Mehrmals habe er den 26-Jährigen in letzter Zeit getroffen. "Er war ein sehr offener und freundlicher Mensch, man hat sehr schnell mit ihm in Kontakt kommen können", sagt der Bürgermeister.

Die Ampel zeigte Grün, als B. am 28. April gegen 22.30 Uhr auf einem Leih-E-Scooter in die Kreuzung Humboldtstraße-Bürgerstraße einfuhr. Genau in dem Moment raste ein Motorradfahrer auf der Flucht vor der Polizei über die Kreuzung. Der 26-Jährige hatte keine Chance, auszuweichen, wurde von dem Motorrad erfasst und durch die Wucht des Aufpralls weggeschleudert. Der 24-jährige Motorradfahrer stürzte nach dem Zusammenstoß, schlitterte über die Fahrbahn und stieß gegen einen am Straßenrand geparkten weißen Volvo. Nur wenige Augenblicke nach dem Unfall trafen die nachfahrenden Polizisten am Unglücksort ein. Zwei Notärzte, die Besatzung dreier Rettungsautos und die Linzer Berufsfeuerwehr eilten zum Einsatz. Doch sie konnten den beiden jungen Männern nicht mehr helfen.

Für die Polizei war der Motorradlenker kein Unbekannter. Führerschein hatte er keinen mehr, zudem soll er Mitglied der Linzer Tuning-Szene gewesen sein. (mis)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less