Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Das Vernichtungszentrum innerhalb des Vernichtungskomplexes"

05. Mai 2021 00:04 Uhr

ST. GEORGEN AN DER GUSEN/LANGENSTEIN. Gusen war ein Zweiglager des Konzentrationslagers Mauthausen – mehr als 35.000 Menschen wurden hier ermordet.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Am 8. August 1938 wurde mit dem Bau des Konzentrationslagers Mauthausen begonnen. Primär war es der Wienergraben, also der Steinbruch, weswegen die Wahl auf Mauthausen fiel. Aber auch den Steinbruch im nahen Gusen hatte die SS bereits ins Auge gefasst. Hierhin trieben sie anfangs auch die Häftlinge vom Stammlager Mauthausen, ab Dezember 1939 wurden die Häftlinge dann gezwungen, in Gusen ihr eigenes Lager zu errichten, Gusen I – also jenes Areal, das nun zum Teil angekauft wird.