Lade Inhalte...

Oberösterreich

Dämmerungseinbrecher haben wieder Hochsaison

15. Oktober 2019 00:04 Uhr

Dämmerungseinbrecher haben wieder Hochsaison
Harald Pölz (re.), seine Stellvertreterin Kerstin Rechner und Alexander Riedl vom Landeskriminalamt (Schwarzl)

LINZ. Einbrecher nützen die früh einsetzende Dunkelheit für ihre Beutetouren. In Oberösterreich scheitert jeder zweite Täter, weil die Häuser gut geschützt sind..

  • Lesedauer etwa 2 Min
Warum begeht jemand einen Einbruch oder eine Gewalttat? Wie geht es den Opfern dabei? Diese Fragen hat sich Harald Pölz als Polizist immer wieder gestellt. „Denn wenn man das Warum kennt, dann kann man andere davor schützen.“ Pölz kennt die Tricks der Kriminellen nur zu gut. In seiner neuen Funktion als Chef der Abteilung Kriminalprävention im Landeskriminalamt Oberösterreich versucht er zusammen mit seiner Stellvertreterin Kerstin Rechner und ihrem Team möglichst viele Straftaten
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper