Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Da müssen auch die Alten mitziehen"

Von OÖN   10. Oktober 2019 00:04 Uhr

"Da müssen auch die Alten mitziehen"
Auch diesen Freitag findet in Linz ein Klimastreik am Bahnhof statt.

LINZ. Franz Alt, deutscher Theologe und Umweltjournalist, ist morgen Gast beim Klimastreik auf dem Bahnhofsvorplatz und Teilnehmer einer Klimadiskussion im OÖN-Forum

Er ist studierter Politikwissenschaftler und Theologe, hat den Dalai Lama persönlich getroffen und gilt als Koryphäe in Sachen Umwelt- und Klimaschutz: Der deutsche Umweltjournalist Franz Alt wird am Freitag bei dem von "Fridays for Future" organisierten Klimastreik in Linz als Gastredner erwartet. Am Abend wird der Buchautor zudem Gast im OÖNachrichten-Forum in Linz sein, um im Rahmen einer Veranstaltung von "Fridays for Future", des Klimabündnisses Oberösterreich und der OÖNachrichten ein kurzes Impulsreferat zu halten.

Verachtung der Politik

Im Gespräch mit den OÖNachrichten bringt Alt das seines Erachtens Hauptproblem im Klimaschutz auf den Punkt: "Es reicht nicht, dass die jungen Leute auf die Straße gehen. Es ist zwar gut und wichtig, dass sie das tun, aber die Politik ändert sich dadurch nicht." Stattdessen müssten "die Alten, so wie ich, mitziehen", sagte der 81-Jährige. "Denn wenn wir das vergeigen und die Jungen alleinlassen, werden wir die Kurve nicht mehr kriegen." Die Verachtung der Jungen sei das größte Problem der Politik.

"Ich schätze Franz Alt als einen, der einen Weitblick beim Thema Klimaschutz hat und klare Worte für die Problematik findet", sagte gestern Norbert Rainer, Klimabündnis-Regionalstellenleiter Oberösterreich. Der Umwelt-Experte sei ein "Mann, der schon sehr lange in der Szene ist und an der Klimawende arbeitet und daher auf diesem Gebiet sehr erfahren ist".

Die Organisatoren selbst erhoffen sich von den von Alt in Linz gehaltenen Vorträgen "viele Inputs", wie Rainer sagte. Ins selbe Horn stößt Bjarne Kirchmair, Regionalsprecher der Bewegung "Fridays for Future": "Wir selbst sind ja keine Wissenschaftler", daher erhoffe er sich, "dass auch wir unser Wissen in dieser Hinsicht erweitern können", sagte Kirchmair.

Klimadiskussion am Freitag im OÖN-Forum

Was tun für das Klima: Das ist das Thema der Podiumsdiskussion, die morgen um 18 Uhr im OÖN-Forum in Linz (Promenade 25) beginnt. Bei der gemeinsamen Veranstaltung von „Fridays for Future“, dem Klimabündnis Oberösterreich und der OÖNachrichten hält Franz Akt zunächst ein Impulsreferat.

Danach diskutieren Alt, Lara Leik von „Fridays für Future“, Umweltlandesrat Rudi Anschober (Grüne) sowie die Bürgermeister Katharina Seebacher (VP, Schlierbach) und Paul Mahr (SP, Marchtrenk) über nötige Maßnahmen für den Klimaschutz. Alle Teilnehmer stehen auch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

„Was tun für das Klima?“am 11. Oktober, 18 Uhr, im OÖN-Forum in Linz. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: nachrichten.at/klimatalk

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

24  Kommentare expand_more 24  Kommentare expand_less