Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wieder weniger Coronavirus-Neuinfektionen in Oberösterreich

Von nachrichten.at   19. Juli 2020 16:40 Uhr

(Symbolbild)

OBERÖSTERREICH. 33 Covid-Neuinfektionen gab es binnen der vergangenen 24 Stunden in Oberösterreich, das ist bundesweit der höchste Wert. Ein Überblick über die aktuelle Lage im Land.

Abermals war Oberösterreich bundesweiter Spitzenreiter, was die Corona-Neuinfektionen im 24-Stunden-Vergleich betrifft: 33 neue Fälle kamen am Sonntag dazu, damit waren 493 Personen aktiv erkrankt (Stand: Sonntag, 12 Uhr). Immerhin ist die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen somit erneut zurückgegangen. Von Freitag auf Samstag hatte es bei den neu infizierten Personen es einen Zuwachs von 36 gegeben. 

Damit gab es in den vergangenen beiden Tagen einen deutlichen Rückgang bei den Neuinfektionen im Vergleich zum Freitag an dem man mit 60 neuen Fällen einen der bisher höchsten Werte im Juli erreicht hatte. Zur Erinnerung: Am 1. Juli lag die Zahl bei 61, was das Land Oberösterreich veranlasste, die Lockerungen beim Mund-Nasen-Schutz zurückzunehmen.

30 Oberösterreicher mussten wegen der schwere der Erkrankung in einem Spital behandelt werden, einer davon auf der Intensivstation. In Quarantäne befanden sich mit Stand Sonntagmittag 2558 Landsleute. Fast ein Drittel der neuen Covid-Fälle (10) geht auf Reiserückkehrer zurück, teilte das Land am Sonntagnachmittag mit. Insgesamt gibt es damit bisher 68 Fälle von Reisenden, die in Summe 46 Folgefälle ausgelöst haben.

Zwei Fälle in Mühlviertler Fitnessstudio 

Die meisten Corona-Fälle gab es mit 129 in der Stadt Linz, gefolgt vom Bezirk Linz-Land mit 124 Fällen. Der bekannte "Pfingstkirchen"-Cluster ist mit 243 Fällen seit Ausbruch nicht mehr angewachsen. 46 aktive Fälle meldete die Stadt Wels, 35 der Bezirk Perg. Dort besuchten zwei Infizierte das "Fitness & Gesundheitszentrum Katsdorf". Der Krisenstab des Landes rief daher Personen, die an bestimmten Tagen im Juli ebenfalls in diesem Fitnessstudio waren, auf ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Konkret geht es um folgende Tage: 9., 10., 12., 14. und 15. Juli.

Ebenfalls im Bezirk Perg wurde ein Flüchtlingskind in einer Betreuungseinrichtung in Bad Kreuzen positiv getestet. Nun werden vorsorglich alle 131 Personen des Quartiers getestet. Eine Sperre stehe nicht im Raum, da die möglichen Infektionswege gut nachzuvollziehen seien, so das Land Oberösterreich. Bei allen Neuankünften werde standardmäßig ein Test gemacht, daher sei diese Infektion festgestellt worden.

200 Tests nach Abschluss-Party

Eine lokale Häufung von Corona-Fällen sei auch im Bezirk Vöcklabruck zu beobachten, hieß es am Sonntagnachmittag vom Krisenstab. Eine private Schulabschlussfeier zog mittlerweile zehn bekannte Infektionen rund um die NMS Neukirchen nach sich. Die Erhebungen führten mit Stand Sonntag zu rund 200 Testungen, die im Laufe des Sonntags ausgewertet werden sollen. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

37  Kommentare expand_more 37  Kommentare expand_less