Lade Inhalte...

Coronavirus: Mehr als 1100 neue Fälle in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa   24.November 2020

(Symbolfoto)

Insgesamt waren es damit im ganzen Bundesland (Stand Dienstag, 12 Uhr) 10.599 Corona-Fälle. 15 weitere Menschen sind gestorben, sie waren von 74 bis 95 Jahre alt, berichtete der Krisenstab des Landes am Nachmittag in einer Aussendung.

Weniger Kranke im Spital, aber mehr auf den Intensivstationen

Obwohl mit 917 fünf Covid-19-Patienten weniger im Krankenhaus ausgewiesen wurden als am Vortag, stieg die Zahl der intensiv Betreuten von 139 auf 148. 118 oberösterreichische Alten- und Pflegeheime sind von dem Virus betroffen: 563 Mitarbeiter sowie 636 Bewohner wurden positiv auf Covid-19 getestet.

An 329 Schulstandorten wies das Land 405 Schüler und 267 Lehrer mit einer Coronainfektion auf. 37.351 Menschen waren in Quarantäne.

copyright  2021
03. März 2021