Lade Inhalte...

Oberösterreich

Coronavirus: Mehr als 1100 neue Fälle in Oberösterreich

Von nachrichten.at/apa   24. November 2020 16:53 Uhr

(Symbolfoto)

LINZ. Laut Krisenstab des Landes wurden in Oberösterreich von Montag auf Dienstag 1.165 neue Corona-Fälle registriert.

Insgesamt waren es damit im ganzen Bundesland (Stand Dienstag, 12 Uhr) 10.599 Corona-Fälle. 15 weitere Menschen sind gestorben, sie waren von 74 bis 95 Jahre alt, berichtete der Krisenstab des Landes am Nachmittag in einer Aussendung.

Weniger Kranke im Spital, aber mehr auf den Intensivstationen

Obwohl mit 917 fünf Covid-19-Patienten weniger im Krankenhaus ausgewiesen wurden als am Vortag, stieg die Zahl der intensiv Betreuten von 139 auf 148. 118 oberösterreichische Alten- und Pflegeheime sind von dem Virus betroffen: 563 Mitarbeiter sowie 636 Bewohner wurden positiv auf Covid-19 getestet.

An 329 Schulstandorten wies das Land 405 Schüler und 267 Lehrer mit einer Coronainfektion auf. 37.351 Menschen waren in Quarantäne.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

20  Kommentare expand_more 20  Kommentare expand_less