Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 07:43 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 17. Jänner 2019, 07:43 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Immer mehr Bäume stürzen um: "Keiner verlässt mehr das Haus"

OBERÖSTERREICH. Viele Bäume halten der Schneelast nicht mehr stand. Im Gebiet Koglerau stürzten am Sonntag die Bäume "fast im Minutentakt" um. Im Süden des Landes stehen Bundesheer und Feuerwehren im Einsatz, um den Schnee von gefährdeten Dächern zu räumen.

Video nachrichten.at/ebra/apa 13. Januar 2019 - 16:42 Uhr

jago (52680) 14.01.2019 09:41 Uhr

Nicht nur Nadelbäume sind eine Gefahr. Ich habe Laubbäume, die das Blattabwerfen verlernt haben und jetzt biegen sie sich 180 grad zum Boden. Einen habe ich absägen müssen um meine Antenne zu retten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (2389) 13.01.2019 21:57 Uhr

Es ist richtig - es kann nicht sein, dass alle paar Jahre die Flachdächer ganzer Landstriche von der Feuerwehr abgeschaufelt werden muss.

Bis dato wird das kostenfrei erledigt.

Mein persönlicher Eindruck:
Ganz offensichtlich ist die Statik diese Hütten - vermutlich aus Kostengründen - bei weitem unterdimensioniert.

Vor kurzem stand hier zu lesen, dass selbst in schneereichen Gegenden mur für eine Gewichtsbelastung von 300 kg je m² gebaut wird, dann wird der Einsturz des Daches beim Bau schon in Kauf genommen.

Vielleicht sollte diese Kostenfreiheit der Einsätze überdacht werden.
Muss für solche Einsätze bezahlt werden, würde sich eine Investition in eine bessere Statik lohnen.

Und nur was sich rechnet wird heutzutage auch gebaut / verbaut.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (52680) 14.01.2019 09:48 Uhr

Für die Gleichheit vor dem Gesetz gibts die Vereinheitlichung der Gesetze.

Beschwer dich gefälligst bei den Theologen der Neuzeit, den Juristen, nicht bei der "Wirtschaft"!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 / 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS