Lade Inhalte...

Oberösterreich

Büroangestellte auf dem Weg zur Bank überfallen

Von Gerhild Niedoba 27. Juni 2019 00:04 Uhr

Büroangestellte auf dem Weg zur Bank überfallen
Der Stiegenabgang, in dem der Täter der 28-Jährigen auflauerte

STEYR. Täter flüchtete mit Bargeld in der Höhe von 25.000 Euro.

Der Weg zur Bank hat für eine 28-jährige Bürogangestellte am Montagnachmittag mit einem Schock geendet: Die junge Frau aus Steyr wurde in einem Stiegenabgang inmitten des Stadtzentrums von einem unbekannten Mann zunächst mit einem Spray und Schlägen attackiert und dann ihrer Tasche beraubt: Darin befanden sich die Einnahmen mehrerer Tage, insgesamt 25.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Nun bittet die Kriminalpolizei Steyr um Hinweise aus der Bevölkerung (Tel. 059133/463333).

Schlag gegen Brustbereich

Es war kurz vor 14 Uhr, als die Angestellte vom Citypoint über die Berggasse in Richtung Stadtplatz gehen wollte. Ihr Ziel: eine Bankfiliale. Dort wollte die 28-Jährige den hohen Bargeldbetrag, den sie in einer Plastik-Umgängetasche verwahrt und über ihre rechte Schulter getragen hatte, einzahlen.

Doch soweit sollte es nicht kommen: Denn als die Frau über die so genannte "Mayrstiege", einen engen Abgang für Fußgänger, hinabstieg, dürfte ihr der Unbekannte dort bereits aufgelauert haben und zog plötzlich von hinten an der Tasche. Daraufhin ergriff die Büroangestellte sofort die Henkel der Tasche und drehte sich um.

Dann folgte die nächste Attacke des Angreifers, indem er der 28-Jährigen mit einem Spray ins Gesicht sprühte. Wie das Opfer später gegenüber der Polizei angab, handelte es sich dabei aber nicht um Pfefferspray.

Durch diese Ablenkung gelang es dem zwischen 30 und 40 Jahre alten Täter schließlich, die bunte Plastiktasche mit dem Aufdruck "I can’t wait to go to the beach" an sich zu reißen. Bevor er flüchtete, versetzte der mit einer grünen und knielangen Hose und weißem T-Shirt bekleidete Mann seinem Opfer noch mit der flachen Hand einen Schlag gegen den Brustbereich. Die Frau überstand die Angriffe unverletzt.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die aber zunächst keine Ergebnisse brachte. Daher hoffen die Ermittler nun um Wahrnehmungen möglicher Zeugen zu dem Täter.

Dieser soll dunklen Hauttyps sein und eine sportliche Statur sowie kurzes, schwarzes Haar haben. Das Opfer beschrieb zudem die dichten Augenbrauen des unbekannten Mannes als besonders auffällig.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Gerhild Niedoba

Redakteurin Land und Leute

Gerhild Niedoba
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less