Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. April 2019, 01:56 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. April 2019, 01:56 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Brunner legt Ende Februar das Bürgermeisteramt in Leonding zurück

LEONDING. "Ich gehe, weil ich will, und nicht, weil ich muss." Mit diesen Worten verkündete Bürgermeister Walter Brunner (SP) seine Entscheidung, mit Ende Februar sein Amt zurück zu legen. Interimistisch wird Vizebürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek die Amtsgeschäfte übernehmen.

Walter Brunner und seine bisherige Stellvertreterin Sabine Naderer-Jelinek  Bild: Weihbold

Elf Jahre lang war Walter Brunner Bürgermeister in Leonding, der mit 29.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Oberösterreichs. Nun tritt er mit Ende Februar vom Amt zurück. Der gebürtige Innviertler kam mit seiner Familie 1952 nach Leonding, wo er ab 1986 in der Kommunalpolitik aktiv war. Er gehe mit etwas Wehmut, sagte Brunner.

Mit 1. März wird Naderer-Jelinek, die seit sechs Jahren Vizebürgermeisterin in Leonding ist, die Amtsgeschäfte übernehmen. Die 37-Jährige AK-Angestellte ist verheiratet und Mutter einer eineinhalbjährigen Tochter.

Fix ist auch, dass es eine Bürgermeister-Wahl geben wird, denn der Bevölkerung soll nicht die Möglichkeit einer Direktwahl ihres Stadtoberhauptes genommen werden, sagte Brunner. Wann genau die Wahl stattfinden wird, konnten Brunner und Naderer-Jelinek noch nicht sagen, es gilt aber als naheliegend, dass die Bürgermeisterwahl in Leonding mit dem Tag der EU-Wahl zusammen gelegt wird. Die findet bekanntlich am 26. Mai statt.

Die Unterstützung für Brunners Stellvertreterin in den Reihen der SPÖ ist groß. In geheimer Wahl hat Naderer-Jelinek 100 Prozent Zustimmung als neue Parteichefin in Leonding sowie auch als Bürgermeisterkandidatin bekommen.

Es sei verständlich, dass Brunner jetzt im Alter von 71 Jahren kürzer treten will, sagte SPÖ-Landeschefin Birgit Gerstorfer zum Bürgermeister-Wechsel in Leonding.  Brunner habe als Bürgermeister elf Jahre lang hervorragende Arbeit geleistet, viele Projekte verwirklicht und aus Leonding eine überaus lebenswerte Stadt gemacht, so Gerstorfer weiter. Seine Nachfolgerin habe als Vizebürgermeisterin bewiesen, dass sie die ideale Nachfolgerin von Walter Brunner ist, erwartet sich die SPÖ-Chefin von ihr engagierte und lösungsorientierte Arbeit.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. Februar 2019 - 10:00 Uhr
Mehr Oberösterreich

"Das ist eine riesengroße Ehre für mich"

RIED. Kilian Schrögenauer (17) arbeitet ehrenamtlich für die SV Ried.

Nach Wochen der Trockenheit kommt jetzt endlich der heiß ersehnte Regen

LINZ. Im April fiel in Oberösterreich bis zu 99 Prozent weniger Regen als im langjährigen Mittel.

Aus Angst vor einer Zwangsheirat versteckte sich 13-Jährige bei Bekannten

LINZ. Das Mädchen galt als vermisst, vor einigen Tagen vertraute es sich der Polizei an.

Nach Unfalltod: Tiefe Trauer in Waldhausen im Strudengau

WALDHAUSEN/UDINE. 61-jährige Mühlviertlerin starb am zweiten Urlaubstag bei einem Auffahrunfall in ...

Karenz, Kindergeld, Betreuung: Experten geben Tipps in Freistadt

FREISTADT. Arbeiterkammer und OÖNachrichten informieren am 29. April.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS