Lade Inhalte...

Oberösterreich

Brandstiftung: Feuerwehrmann freigesprochen

Von Hannes Fehringer  28. Juni 2022 00:04 Uhr

STEYR. Einmal brannte im Herbst des Vorjahres in einem Unternehmen in Steyr ein Müllcontainer, dann hat jemand vier Wochen später in einer anderen Firma einen Mistkübel angezündet.

Immer war ein Jungfeuerwehrmann aus Steyr am Brandort und alarmierte die Einsatzkräfte. Das machte den jungen Mann so verdächtig, dass ihn die Staatsanwaltschaft wegen Brandstiftung und schwerer Sachbeschädigung anklagte. Den Schöffen beim gestrigen Strafprozess am Landesgericht fehlte bei den Anschuldigungen nur eines: Beweise. Der Jungfeuerwehrmann, der immer geleugnet hatte, die ihm vorgeworfenen Taten begangen zu haben, wurde freigesprochen.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer

0  Kommentare 0  Kommentare