Lade Inhalte...

Oberösterreich

Brandstiftung aus Langeweile: Kinder richteten großen Schaden an

Von nachrichten.at   16. April 2021 08:15 Uhr

Die Abflussrohre wurden stark beschädigt.

SCHLATT. Drei Schüler - elf und zwölf Jahre alt - sollen am Donnerstagnachmittag einen Holzhaufen unterhalb der Agerbrücke in Schlatt (Bezirk Vöcklabruck) angezündet haben. Die Abflussrohre dreier Gemeinden wurden bei dem Brand zerstört.

Das Trio steckte das Holz mit Streichhölzern in Brand. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff bereits auf die Elektro- und Kanalrohre über, die an der Unterseite der Brücke montiert waren. Die Freiwillige Feuerwehr wurde um kurz vor 16 Uhr alarmiert und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Dennoch wurden die Hauptabflussrohre dreier Gemeinden stark in Mitleidenschaft gezogen. "Es musste eine notdürftige Entsorgungskette mittels Tankwagen provisorisch eingerichtet werden", berichtet die Polizei am Freitagmorgen. Bei der Einvernahme gaben die Schüler gegenüber den Polizisten der Inspektion Schwanenstadt an, aus "Langeweile" gehandelt zu haben. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Die Feuerwehr Rüstorf stand zwei Stunden im Einsatz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less