Lade Inhalte...

Oberösterreich

Brand in Reichenthal: 17-Jähriger rettete Familie

Von nachrichten.at   07. Dezember 2021 16:02 Uhr

Brand in Reichenthal
Brand in Reichenthal

REICHENTHAL. Ein junger Mühlviertler ist in der Nacht auf Dienstag vermutlich zum Lebensretter geworden.

Der Bursche wurde gegen 0:30 Uhr durch ungewöhnliche Geräusche geweckt und bemerkte den Brand, der im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses in Reichenthal (Bezirk Urfahr-Umgebung) ausgebrochen war. Er weckte seine Eltern und verständigte anschließend die Feuerwehr.  Beim Eintreffen der Polizei waren die Feuerwehren bereits mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Flammen schlugen aus der Dachkonstruktion und der Dachstuhl stand bereits in Brand. Die Hausbewohner konnten sich in Sicherheit bringen und es wurde niemand verletzt. 

Schwierige Löscharbeiten

11 Feuerwehren aus der Umgebung kämpften mit mehr als 100 Mann stundenlang gegen die Flammen. Wegen des Blechdachs gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig. Erst gegen Dienstagmittag rückte die letzte Wehr wieder ein. Der Sachschaden ist beträchtlich, das Haus derzeit nicht bewohnbar. Die Eltern, ihr beiden Kinder und die Großmutter konnten allerdings bei Verwandten unterkommen. 

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Bei der Begutachtung durch einen Sachverständigen konnte keine eindeutige Brandursache festgestellt werden. Hinweise auf vorsätzlich oder fahrlässig verursachte Brandentstehung gibt es derzeit nicht. Die Polizei geht daher vorerst nicht von Fremdverschulden aus. Weitere Ermittlungen folgen, hieß es am Dienstagnachmittag seitens der Polizei. 

Dachgeschossbrand in Reichenthal

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare