Lade Inhalte...

Oberösterreich

Bis zu minus zehn Grad: Ab Dienstag kalt, aber sonnig

10. Januar 2022 00:04 Uhr

Bis zu minus zehn Grad: Ab Dienstag kalt, aber sonnig
Wintersportler können sich ab Dienstag auf ideales Wetter in den Bergen freuen.

LINZ. Ein Hochdruckeinfluss bringt kommende Woche viel Sonne, am Wochenende herrschen ideale Wetterbedingungen in den Bergen.

"Nach dem Montag steht uns eine sonnige Winterwoche bevor: Bis etwa Mitte Jänner bleibt es niederschlagsarm", sagt Liliane Hofer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Der Anfang der neuen Woche startet zunächst noch mit trübem Wetter. Der heutige Montag bringt zunächst dichte Wolken und zeitweise viel Niederschlag – besonders im Süden des Bundeslandes. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen tiefen Lagen und 500 Meter. "Im südlichen Bergland ist mit etwa 20 Zentimetern Neuschnee zu rechnen. Im Zentralraum mit etwa fünf Zentimetern", sagt Hofer. Die Temperaturen liegen zwischen minus vier und plus drei Grad.

Bereits ab Dienstag ist eine Wetterbesserung in Sicht und es stehen sonnige, aber kalte Tage bevor. Am Dienstagvormittag ist noch mit den vorerst letzten Schneeflocken zu rechnen, am Nachmittag kämpft sich die Sonne durch die Restwolken und die Temperaturen steigen von den morgendlichen Minusgraden auf bis zu zwei Grad Celsius.

Der Mittwoch bringt Hochdruckeinfluss. Im Flachland kann es daher verstärkt zu Hochnebel kommen, ansonsten ist nur vereinzelt mit wenigen Wolkenfeldern zu rechnen. "Die Sonne wird sich nicht überall durch die Wolkendecke kämpfen können, die Luft bleibt sehr kühl", sagt Hofer. In den Morgenstunden ist mit frostigen Temperaturen von minus zehn bis minus vier Grad zu rechnen, nachmittags bewegen sich die Temperaturen zwischen minus vier bis minus ein Grad.

Ideales Wetter in den Bergen

Auch der Donnerstag bringt wieder sonniges, aber kaltes Wetter. In der Früh ziehen einige Wolkenfelder durch das Bundesland, am Nachmittag setzt sich aber wieder die Sonne durch und das Thermometer zeigt am Nachmittag Temperaturen im Plusbereich – nämlich bis zu drei Grad – an.

Durch den Hochdruckeinfluss ist auch am Freitag mit strahlendem Sonnenschein zu rechnen. Im Flachland steige jedoch die Nebelgefahr, während es in den Bergen "nahezu perfektes Skiwetter" gebe, sagt Hofer. Diese Wetterlage ist auch für das kommende Wochenende zu erwarten, was besonders Oberösterreichs Wintersportler freuen dürfte.

"Wir starten mit dem heutigen Tag in die Nebensaison und hier sind uns natürlich die einheimischen Gäste besonders wichtig", sagt Dietmar Tröbinger, Geschäftsführer der OÖ Seilbahnholding. "Die wichtigsten Komponenten sind das Wetter und der Schnee. Wir mussten Anfang Jänner aufgrund der hohen Temperaturen vorwiegend mit Kunstschnee arbeiten, in den vergangenen Tagen ist sehr viel Neuschnee dazugekommen. Alle Talabfahrten sind geöffnet und wir freuen uns auf viele Tagesgäste am kommenden Wochenende", sagt Tröbinger. (kap)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

1  Kommentar 1  Kommentar