Lade Inhalte...

Bergsteiger am Schermberg nach Sturz gerettet

13.September 2021

Bergsteiger am Schermberg nach Sturz gerettet
Geborgen

Laut Martin Trautwein, Ortsstellenleiter der Bergrettung Grünau, dürften die drei Bergsteiger vom richtigen Weg abgekommen sein. Der Vorsteiger der Gruppe befand sich auf einer Seehöhe von 1400 Höhenmetern, als plötzlich eine Felsschuppe in der Größe von einem Quadratmeter aus dem Berg brach, wodurch der Salzburger etwa 50 Meter über das steile Gelände abstürzte. Auf einem Vorsprung kam der Mann zum Liegen, auch ein Seil konnte den Sturz nicht abfangen. Seine Kameraden alarmierten die Einsatzkräfte. Der Mann erlitt Verletzungen am Oberkörper, war jedoch ansprechbar und wurde mittels Bergetau gerettet.

copyright  2021
23. Oktober 2021