Lade Inhalte...

Oberösterreich

Bereit für alle Notfälle: Feuerwehren aufgerüstet

29. September 2021 00:04 Uhr

Bereit für alle Notfälle: Feuerwehren aufgerüstet
17 verschiedene Typen von Fahrzeugen und Geräten wurden an die Feuerwehren übergeben

LINZ. 61 neue Gerätschaften und Fahrzeuge wurden gestern übergeben.

Oberösterreichs Feuerwehren sind die zentrale Einsatzorganisation, wenn es um den Katastrophenschutz im Land geht. Der Landesfeuerwehrverband unterhält dazu ein ausgeklügeltes Stützpunktwesen im ganzen Land. In den letzten beiden Jahren wurde ein Konzept zur Sicherstellung der Schlagkraft der Feuerwehren entwickelt, das auf ganz Oberösterreich ausgelegt ist.

Die Pandemie-Einsätze der Feuerwehren und die Unwetter in diesem Sommer haben in aller Härte veranschaulicht, dass die Feuerwehren als Katastrophenschützer an vorderster Front stehen. Neben guter Ausbildung und einem Heer an Freiwilligen braucht es aber auch eine entsprechende technische Ausstattung: Diese finden sich in jenen 61 Gerätschaften und Fahrzeugen wieder, die gestern in Linz offiziell in Dienst gestellt wurden.

Feuerwehr und Land investierten

17 verschiedene Typen von Fahrzeugen und Geräten wurden dabei an die Feuerwehren übergeben. Von Arbeitsboot über Rollcontainer bis hin zu Wechselladekran-Fahrzeugen und dem Rüstlöschfahrzeug Tunnel. Insgesamt wurden gestern auf 52 Stützpunktfeuerwehren 61 technische Ausrüstungsgegenstände übergeben. Mehr als 5,6 Millionen Euro investierten dazu das Land OÖ und der Landesfeuerwehrverband in den vergangenen 18 Monaten.

Ein besonderes und neues Konzept wurde für die Logistik-Fahrzeuge geschaffen, also Fahrzeuge mit Ladeflächen und Ladebordwänden. Insgesamt wurden 19 Rollcontainer-Systeme für verschiedenste Aufgaben ausgegeben. Jedem Bezirk steht nun auch ein Stromerzeuger auf Tandemachsanhänger mit einer Leistung von 100 kVA zur Verfügung.

Auch moderne Wechsellader mit Kran stehen bei den Feuerwehren im Land im Einsatz. Diese sind unter anderem mit Abrollbehältern ausgestattet, in denen Elektrofahrzeuge nach einem Brand gelagert werden können.

Ebenfalls an die Feuerwehren im Land gingen neue Atemschutzfahrzeuge und spezielle Rüstlöschfahrzeuge zur Tunnelrettung. Auch die Bootsflotte der Wasserwehr wurde teilweise erneuert.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less