Lade Inhalte...

Bäuerin schnitt sich mit Kreissäge Finger ab

Von nachrichten.at   23.Juli 2021

(Symbolbild)

Die 60-jährige Bäuerin war in der Scheune ihres Anwesens in Eschenau im Bezirk Grieskirchen damit beschäftigt, mit einer Kreissäge Dämmplatten zu zerkleinern. Doch dabei verfing sich laut Polizei eine zwölf Zentimeter dicke Holzplatte und die Frau geriet mit der rechten Hand in das Sägeblatt. Dabei wurde ein Finger ihrer rechten Hand zur Hälfte abgetrennt und auch die Hand schwer verletzt. Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde sie ins Klinikum Wels geflogen.

Im Bezirk Rohrbach wollte ein 72-Jähriger Pensionist am Freitag ein Arbeitsgerät an seinem Traktor anhängen. Seine 70-jährige Frau sollte die Vorsteckbolzen einstecken. Der Mann rutschte jedoch mit dem Fuß vom Kupplungspedal des Traktors - und dieser rollte dadurch noch weiter rückwärts, als ursprünglich geplant. Seine Gattin geriet mit einem Arm zwischen Traktor und Hydraulikschiene und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt ins UKH Linz eingeliefert.

copyright  2021
19. Oktober 2021