Lade Inhalte...

Oberösterreich

Auto durchbrach Brückengeländer: Lenker blieb unverletzt

Von nachrichten.at   28. September 2021 07:26 Uhr

foto: VOLKER WEIHBOLD berufsfeuerwehr blaulicht einsatz
(Symbolbild)

ST. PANTALEON. Ein 19-Jähriger blieb bei einem Autounfall unverletzt - an seinem Pkw entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden. 

Ein 19-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Braunau am Inn wurde bei einem Unfall im Gemeindegebiet St. Pantaleon nicht verletzt – an seinem Auto entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Der Lenker fuhr am gestrigen Montag gegen 18:55 Uhr von Ostermiething kommend in Richtung Riedersbach. 

Nach einer leichten Linkskurve kam das Auto von der Fahrbahn auf das Bankett. Um nicht mit einer Bushaltestelle zu kollidieren, lenkte der Lenker den Pkw stark nach links. Er geriet dadurch aber auf die Gegenfahrbahn und durchstieß ein Brückengeländer unmittelbar vor dem Fernwärmekraftwerk Riedersbach. 

Das Fahrzeug kam direkt auf den Fernwärmerohren aufrecht zum Liegen. Der Lenker konnte sich unverletzt aus dem PKW befreien. Ein Alkotest mit dem Lenker war negativ. Der 19-Jährige begab sich zur Kontrolle auf eigenen Wunsch mit der Rettung ins Krankenhaus. Die FF Trimmelkam barg mit zwölf eingesetzten Kräften das verunfallte Fahrzeug. Seitens des Bereitschaftsdienstes des Fernwärmekraftwerkes wurden die Heizrohre vor Ort begutachtet und es wurde kein Schaden festgestellt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less