Lade Inhalte...

Oberösterreich

Aus Eifersucht zugestochen: "Du verdienst nicht zu leben"

11. Mai 2021 00:04 Uhr

WELS. Junger Welser gestand die Tat an seiner Ex-Freundin, bestritt aber die Tötungsabsicht. Vater half bei Beseitigung der Tatwaffe

  • Lesedauer etwa 2 Min
Mit einem Messerstich bis zur Wirbelsäule brachte ein 22-jähriger Welser im August des Vorjahres seine Ex-Freundin und die Mutter seiner kleinen Tochter in akute Lebensgefahr. Die Klinge des Klappmessers verfehlte nur um Haaresbreite die Halsschlagader der jungen Frau. Bis heute leidet das Opfer an den Folgen der Messerattacke.