Lade Inhalte...

Oberösterreich

Arbeiterkammer: Kleinere Gruppen im Kindergarten

Von OÖN   08. Oktober 2021 00:04 Uhr

LINZ. Interessenvertretung präsentierte Forderungskatalog

Bis zu 25 Kinder werden in Oberösterreich in einer Kindergartengruppe betreut. Das sei zu viel, um individuelle Betreuung zu gewährleisten, sagen Oberösterreichs AK-Präsident Johann Kalliauer und die Leiterin der Abteilung Bildung in der AK, Bernadette Hauer. Sie fordern kleinere Gruppen sowie ein größeres Kinderbetreuungsangebot und längere Öffnungszeiten.

Zudem müsse im Schulbereich das psychosoziale Angebot für Kinder und Jugendliche ausgebaut werden. Zwei Drittel der Kinder seien nach Auskunft der Eltern gereizter und antriebsloser als in der Vor-Corona-Zeit. Das müsse ernst genommen werden. Leider habe die Bundesregierung die Auswirkung der Coronakrise im Bildungssystem unterschätzt und vielfach zu spät oder zögerlich reagiert, sagt Kalliauer.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less