Lade Inhalte...

Oberösterreich

Angriffe gegen Polizisten bei Kontrollen in der Halloween-Nacht

Von nachrichten.at/kran   01. November 2020 10:15 Uhr

Festnahmen in Hörsching und Asten. Eskalation auf offener Straße in Linz.

LINZ. In ganz Oberösterreich wurde in der Halloween-Nacht kontrolliert, ob die coronabedingten Regelungen eingehalten werden. 61 Übertretungen wurden beanstandet. Mehrmals wurde die Polizei aggressiv angegangen.

Bei 646 Lokalkontrollen in ganz Oberösterreich stellten die knapp 150 eingesetzten Polizisten gemeinsam mit Vertretern der Gesundheitsbehörden 61 Übertretungen fest. Diese werden zur Anzeige gebracht. Im Hinblick auf private Objekte fanden 13 Kontrollen statt, bei denen es zu keinen Beanstandungen kam.

In der Linzer Landstraße kam es gegen 0:40 Uhr zu einer Zusammenrottung von einer Gruppe junger Männer. Beim Eintreffen der 15 Polizeistreifen begann ein Großteil der Gruppe sofort mit Beschimpfungen in Richtung der Polizisten. Die Situation eskalierte. Von den 40 bis 50 jungen Männern, die überwiegend aus Afghanistan, dem Iran und dem Irak stammten, wurden Glasflaschen und volle Getränkedosen in Richtung der Polizisten geworfen. Die Ordnungsstörer wurden eingekesselt und einer Identitätsfeststellung unterzogen. Gegen 31 Jugendliche und junge Erwachsene wird Anzeige erstattet. Während der Amtshandlung musste der Straßenbahnverkehr für 30 Minuten unterbrochen werden. Glücklicherweise kam es zu keinen Verletzungen, so die Polizei.

Gegen 0:45 Uhr kontrollierten sechs Streifen und eine Vertreterin der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land ein Lokal in Asten. In diesem befanden sich etwa 50 Personen auf engstem Raum, ohne Einhaltung jeglicher Schutzmaßnahmen. Die Großteils Alkoholisierten taten sofort ihren Unmut über die Kontrolle kund, so die Polizei. Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land widersetzte sich, nachdem er die Beamten beschimpfte, seiner Kontrolle. Er randalierte und verhielt sich den Beamten gegenüber aggressiv. Beim Versuch ihn unter Kontrolle zu bringen, riss er sich los und stieß dabei gegen eine Glastür, die zu Bruch ging. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein, um ihn zu überwältigen. Der Mann wurde festgenommen.

Zu einer weiteren Festnahme kam es wenig später in Hörsching. Gegen 1:10 Uhr kontrollierten Polizisten in einem dortigen Lokal die Sperrstunde. Ein augenscheinlich alkoholisierter 52-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war zu diesem Zeitpunkt noch Gast. Als er die Polizisten sah, begann er sofort sie zu beschimpfen. Außerdem ging er auf sie zu und gestikulierte wild mit seinen Händen vor dem Gesicht der Ordnungshüter. Weil er auch nach mehrmaligen Abmahnungen sein Verhalten nicht einstellte, wurde er festgenommen, schreibt die Polizei in einem Presse-Bericht. Nachdem auf der Polizeiinspektion seine Identität festgestellt wurde, wurde er wieder entlassen. Bevor er in sein Taxi einstieg, legte er sich plötzlich mit dem Rücken auf den Parkplatz, zog sein T-Shirt hoch und verlangte eine Rettung. Als ihm die Polizisten eine solche rufen wollten, stand er plötzlich wieder auf und stieg ein. Er wird angezeigt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

303  Kommentare expand_more 303  Kommentare expand_less