Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ärzte drängen auf raschere Durchimpfung in Spitälern

23. Januar 2021 03:35 Uhr

LINZ. Etliche Spitalsärzte wollen nicht länger auf eine Impfung warten, zu groß sei das Risiko im täglichen Umgang mit den Patienten in den Spitälern. Sie fühlen sich im Stich gelassen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Denn ein Großteil des Spitalspersonals muss ebenso wie das Pflegepersonal auf die Fortsetzung der Coronaimpfung Ende Februar warten. Mit Stand Freitagfrüh sind in Oberösterreich 5682 Spitalsmitarbeiter geimpft worden. Das entspricht etwa einem Sechstel. "Laut Impfplan wären es 4934 Spitalsmitarbeiter gewesen," sagt Franz Schützeneder, Impfkoordinator des Landes.