Lade Inhalte...

Oberösterreich

Ärger mit E-Scootern: Wenn Blinde über achtlos abgestellte Roller stolpern

11. Juli 2019 00:04 Uhr

Ärger mit E-Scootern: Wenn Blinde über achtlos abgestellte Roller stolpern
Rund 900 aufgestellte E-Scooter stehen in Linz der Öffentlichkeit zur Verfügung.

LINZ. Unachtsamkeit oder Provokation? Auf Blindenleitsystemen abgestellte Roller sind gefährliche Hindernisse für Menschen mit einer Sehbeinträchtigung.

Sie erobern Stadt um Stadt – die Roller mit Elektroantrieb, die "E-Scooter". Allein in Linz gibt es fünf Anbieter. Die Scooter sind via App in Betrieb zu nehmen, nach Gebrauch werden sie einfach abgestellt. "Und hier beginnt für Menschen mit Sehbehinderung ein großes Problem", sagt Robert Höfer vom Verein "freiraum-europa" in Linz, der sich für Barrierefreiheit einsetzt. Vier Prozent der Bevölkerung leiden an einer Sehbeeinträchtigung. Viele von ihnen müssen
 

Jetzt sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive OÖNplus-Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneFundierte Kommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Ihre Lieblingsautoren

Sie sind bereits auf nachrichten.at registriert?
Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihren Benutzerdaten ein und genießen Sie die zahlreichen Vorteile von OÖNplus — bis auf weiteres kostenlos!



  • Kunde ist nicht eingeloggt!
  • IP 54.81.220.239 konnte nicht dem Googlebot zugeordnet werden
  • Zugriff stammt nicht von einem Mitarbeiteraccount
  • Zugriff stammt nicht aus dem IP-Bereich des Hauses.92.60.14.72


ANMELDUNG close

Griaß Gott! Bitte mödn's Ihna mit Eanare Benutzerdaten au.

NOCH KEINEN ACCOUNT?

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.