Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ab heute geht's wieder rund am Urfahranermarkt

Von Philipp Fellinger, 30. September 2023, 04:30 Uhr
Der Urfahranermarkt
Ab heute bahnen sich Menschenmassen wieder ihren Weg durch das Festgelände am Urfahrmarkt. Bild: Volker Weihbold

LINZ. Ab heute wird am nördlichen Ufer der Donau wieder ausgiebig gefeiert. Die Aufbauarbeiten waren auch am gestrigen Freitag noch im Gange.

Vor etwa einer Woche ist Ingo Budzik in Linz eingetroffen. Mehr als 900 Kilometer hat der 53-jährige Deutsche auf der Reise von Bremen in die oberösterreichische Landeshauptstadt zurückgelegt. Budziks Campingbus, seinem Zuhause für die nächsten neun Tage, nachgefahren sind drei Lkw voll mit Stahlgerüstteilen, Lampen und Planen. Als Teil der Firma Baier ist der gelernte Schlosser am heurigen Urfahraner Herbstmarkt erstmals mit dem "Musikexpress" zu Gast. Fliehkräfte von bis zu 4G werden Passagiere in dem Fahrgeschäft erleben können. "Da wirst du schon ordentlich in den Sitz reingedrückt", sagt Budzik mit der charakteristisch gelassenen norddeutschen Art.

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet der Hannoveraner hauptberuflich im Fahrgeschäftsgewerbe. Nicht ganz ohne Stolz erwähnt er, dass er beim Aufbau der größten Holzachterbahn der Welt, dem "Colossos" im niedersächsischen Soltau, beteiligt war. Das Zusammensetzen des "Musikexpress" sei dagegen "nach all den Jahren reinste Routine", "zwei bis drei Tage" habe er dafür gemeinsam mit der vierköpfigen Mannschaft gebraucht.

Der Urfahranermarkt
Ingo Budzik, Monteur „Musikexpress“ Bild: fep

Der erste Eindruck von Linz und dem Festgelände ist jedenfalls positiv: "Der Blick auf die Donau und die Stadt ist verglichen mit anderen Veranstaltungsorten schon einzigartig", sagt Budzik. An den oberösterreichischen Dialekt gewöhnt habe er sich auch schon: "Ich versuch zumindest, die Menschen mit ,Servus‘ zu grüßen", sagt Budzik und muss dabei lachen.

Gottesdienste und Schlager

280 Schausteller und 70 Aussteller aus ganz Europa garantieren ab heute bis zum 8. Oktober wie in jedem Jahr ausgelassene Volksfeststimmung unweit der Linzer Innenstadt. Unter den Salutschüssen der Neukirchner Prangerschützen werden Bürgermeister Klaus Luger (SP) und Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer (VP) heute Vormittag den traditionellen Bieranstich vornehmen. Am Samstag heißt es auf dem Urfahraner Markt zudem "freie Fahrt": Von 10 bis 11 Uhr können die Fahrgeschäfte gratis benützt werden.

  • OÖ Heute: Der Urfahranermarkt damals

Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch heuer Programm- und Aktionsschwerpunkte für Familien, Senioren, Studierende und Menschen mit Beeinträchtigungen. Vom Gottesdienst im Autodrom Straßmeier (6. 10.) bis zum "Tag der Inklusion" (5. 10.) soll jeder Besucher auf seine Kosten kommen. Einen "Leckerbissen" wird es auch für Fans der Schlagermusik geben: Morgen, am ersten Urfahrmarkt-Sonntag, wird die Schweizer Sängerin Francine Jordi im Festzelt "Da Wirt 4s Fest" auftreten.

Unverändert bleiben im Vergleich zur Frühjahrsausgabe die Preise für Bier und Grillhendl. Nachdem diese im Mai kräftig gestiegen waren und viel diskutiert wurde, sind sie diesmal gleich geblieben. Eine Halbe Bier im Festzelt kostet 6,40 Euro, ein Grillhendl mit Pommes Frites 17,20 Euro.

Die OÖN sind mit dabei

Auch die OÖNachrichten sind auf dem Urfahraner Markt. Aktionen und Gewinnspiele warten auf Besucher. Lebkuchenherz, Äpfel und Gutscheine warten etwa auf OÖNachrichten-Abonnenten beim OÖNachrichten-Stand in der Halle A, Stand A29 jeden Tag von früh bis spät. Neue Abonnenten dürfen sich zudem über ein Buch von OÖN-Gärtner Karl Ploberger freuen. Riesenradjetons, Shopping-Gutscheine sowie ein Familienurlaub stehen bei zahlreichen täglichen Gewinnspielen als Preise bereit.

Punkte sammeln mit der OÖNcard-App: Als Abonnent der OÖNachrichten können Sie mit der OÖNcard-Handy-App während des ganzen Jahres viele Vorteile genießen: Beim OÖNachrichten-Stand warten 50 Extrapunkte auf Sie, die Sie sich dort über den QR-Code holen können.

Familientag am Mittwoch, 4. Oktober: An diesem Tag wird die aktuelle Ausgabe der OÖN-Kindernachrichten verteilt. Wer beim Gewinnspiel teilnimmt, erhält eine Packung Kekse von der Bäckerei Bräuer. Weiters werden Prinzessinnen- und Rittermasken für Kinder verteilt.

Riesenrad-Gondel-Aktion: Zu jeder vollen Stunde hält unsere OÖN-Gondel beim Riesenrad-Einstieg. Packen Sie die Gelegenheit beim Schopf: Wenn Sie genau dann zum Riesenrad kommen, fahren Sie eine Gratisrunde und erhalten ein OÖNachrichten-Geschenksackerl mit vielen Überraschungen.

mehr aus Oberösterreich

4 Rumänen gingen mit Kindern auf Diebestour - "Hatten um die 15.000 Euro bei sich"

Mühlviertler (53) stürzte mit Traktor ab

Toter Mann im Attersee: Ermittlungen laufen

Christa P.: Staatsanwaltschaft ordnet DNA-Untersuchungen an

Autor
Philipp Fellinger
Redakteur Politik
Philipp Felllinger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen