Lade Inhalte...

Oberösterreich

Wilde Verfolgungsjagd im Innviertel

Von nachrichten.at   05. Dezember 2018

Radkontrolle - neues Radargerät
Radarkontrolle (Symbolbild)

WEILBACH. Ein führerscheinloser Mann raste nach einer Polizeikontrolle davon. Er konnte erst nach einer spektakulären Verfolgungsjagd gefasst werden.

Ein 58-Jähriger hat der Polizei im Bezirk Ried im Innkreis am Dienstagnachmittag eine Verfolgungsjagd geliefert. Der Pkw-Lenker fuhr viel zu schnell durch das Ortsgebiet von Weilbach, weswegen eine Streife mit einem Zivilfahrzeug die Verfolgung aufnahm. Der Mann ignorierte Blaulicht sowie Folgetonhorn und gab noch mehr Gas, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Mittwoch.

In Senftenbach sprang der 58-Jährige aus dem Auto und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die Beamten rannten ihm nach und stoppten den Mann nach rund 60 Metern. Weil er sich gegenüber der Exekutive aggressiv verhielt und seine Identität nicht festzustellen war, wurde der Raser festgenommen. Die Polizei fand heraus, dass der 58-Jährige keinen Führerschein besitzt und deshalb bereits mehrmals angezeigt wurde, so auch dieses Mal wieder.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less