Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:54 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 12:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Wetten, dass Johann Redl am Samstag einen „Wetten dass..?“-Rekord aufstellt

SAXEN. Der Saxener über Rekordlust, verpasste Chancen, Niederlagen und ein Sozialprojekt.

Wetten, dass Johann Redl am Samstag einen „Wetten dass..?“-Rekord aufstellt

Fünf Erinnerungsstücke an schräge und Schräglagen-Wetten. Am Samstag folgt der sechste Streich bei »Wetten dass ..?« Bild: att

Bewerbungsvideo von Johann Redl:

 

Wenn Johann Redl nicht 55 Jahre alt wäre, sondern 25, dann wäre er jetzt nicht in Düsseldorf, um sich auf seinen sechsten „Wetten dass ..?“-Auftritt am Samstag vorzubereiten. Und sie würden ihn John rufen und das R vor dem edl würden sie amerikanisch rollen. Ihn, den Leibwächter. In Los Angeles. Das war immer der Traum des dreifachen Vaters aus Saxen. Der Liebe wegen ist er im Mühlviertel geblieben. Autoverkäufer ist er heute. Und „Stuntman“. So steht es unter seinem Namen im Herold.

„Das war mein größter Fehler“, sagt er. Dann bekommen seine Augen dieses Funkeln, und sein Grinsen wird spitzbübisch. Weil Bilder in ihm wach werden. 1987 hat er sie wieder aufleben lassen, die saxische Version eines amerikanischen Traumes. Johann Redl schnappte sich ein Schrottauto, machte es fahrtüchtig und kam bald drauf, dass sich Autos, später auch Traktoren und Lastwägen, locker auf zwei Rädern steuern lassen. Nur auffälliger. 40 Autos hat er verschrottet, bis er es draufhatte und zum Meister der Schräglage mutiert war.

Ein bissl verrückt halt

An seltsame Bilder erinnern sich die Saxener noch, als ihnen ein Auto in scheinbar misslichster Lage entgegenkam: „Ah, der Hans trainiert wieder. Ein bissl verrückt halt ...“ Bald wurde der Hans zur Attraktion und zum Rekordhalter. Zwei Urkunden des Guinness-Buch der Rekorde an der Wand seiner Hausbar zeugen davon: 14,56 Kilometer auf zwei Rädern mit einem Traktor, 16,4 mit dem Lkw.

1992 ließ ihn Thomas Gottschalk wissen, dass er in Emden zur Außenwette auserkoren wurde. Zuvor hatte Redl wieder eine seiner seltsam guten Ideen gehabt: Reckturnen mit einem alten VW Golf. „Riesenfelge und Handstand“, fügt er an. Funkelnde Augen, spitzbübisches Grinsen.

Die Aktion wurde zum durchschlagenden Erfolg. 40 Auftritte, darunter zwei Fernsehshows in Holland und Frankreich folgen. Ideen hat er viele. Und immer mehr und immer höher. Einmal fast zu hoch. 190 Meter fuhr er mit einem Traktor an vier Seilen befestigt die Europabrücke hoch: „Die längsten 45 Minuten meines Lebens.“ Verletzungen tut er mit lässiger Handbewegung ab. Rückenprellungen, Abschürfungen.

Madonna ist nicht so wichtig

Bei „Wetten dass ..?“ wird Redl zum Stammgast. Thomas Gottschalk schätzt er: „Er ist menschlich einwandfrei und geht voll auf dich ein. Ich mag ihn.“ Stars wie Madonna, Rod Stewart, Otto oder Janet Jackson sieht er aus der Nähe. „Darum habe ich mich nie richtig gekümmert.“

Gestern ist er mit Frau, Tochter und deren Freund nach Düsseldorf zu seinem sechsten Wett-Abenteuer aufgebrochen. Ein weiterer, einsamer Rekord. Elisabeth Redl, immerhin auch schon einmal Wettkönigin bei Gottschalk: „Ich halt’s sicher nicht aus. Die Nervosität ist ein Wahnsinn.“

Johann Redl hat keine Angst vor dem Scheitern. „Dafür habe ich in meinem Leben schon zu viele Fehler gemacht. Das reicht für drei Leben. Die Familie hat mich immer wieder unterstützt.“ Als seine Schwiegermutter verunglückt und schwer behindert bleibt, ist für Redl die Zeit gekommen „zurückzugeben“. Er kündigt seinen Job, pflegt die Frau mehr als zehn Jahre lang und kümmert sich auch um die jüngste Tochter. Im Guinnessbuch der Rekorde findet sich keine Zeile darüber.

 

3 Fragen an Johann Redl, Autoverkäufer und Stuntman

Der 55-Jährige ist „Wetten dass ..?“-Rekordhalter

Herr Redl, was zeigen Sie am Samstag bei Ihrem sechsten „Wetten dass ..?“-Auftritt?

Schauen Sie am Samstag, dann sehen Sie es. Ich darf nichts sagen. Es wird die Außenwette mit einem Traktor. Ich habe mich ein halbes Jahr lang vorbereitet und fünf Mal pro Woche trainiert. Das Risikopotenzial ist hoch, aber ich werde es schaffen.

Sie sind in Düsseldorf zum sechsten Mal dabei. Wie schaffen Sie das?

Die kennen mich schon, ja: Ah, der Herr Redl schon wieder. Ich habe einfach viele Ideen. Natürlich freue ich mich, dass ich aus Tausenden Wettvorschlägen als einziger Österreicher ausgewählt worden bin. Ich wollte unbedingt bei der ersten Lanz-Sendung dabei sein. Lippert und Gottschalk kenne ich ja schon.

Bei fünf Auftritten haben Sie zweimal verloren. Angst vor dem Scheitern?

Es schauen Millionen Menschen zu, da ist man schon nervös. Ich wäre traurig. Es stecken Hunderte Stunden Arbeit drinnen.

 

Wetten dass ..?

Der Südtiroler Markus Lanz präsentiert am Samstag zum ersten Mal „Wetten dass ..?“. Er ist nach Frank Elstner, Wolfgang Lippert und Thomas Gottschalk der vierte Moderator der Show, die am 14. Februar 1981 erstmals und bisher 199 Mal ausgestrahlt worden ist. Stargäste, diesmal in Düsseldorf, sind unter anderem Jennifer Lopez und die Toten Hosen. Die Sendung ist am Samstag auf ORF1 um 20.15 Uhr zu sehen.

 

Grafik:


Johann Redl bei 'Wetten, dass...?'
PDF Datei (1.77 MBytes.)

Kommentare anzeigen »
Artikel Helmut Atteneder 04. Oktober 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Linzer stach Reifen bei 64 Fahrzeugen auf

LINZ. Ein 51-jähriger Linzer soll in der Nacht auf den 12.

Lugers Angriff gegen das Land

LINZ. Budget-Gemeinderat: Die finanziellen Probleme der Stadt Linz seien auch in der  „schweren ...

Lastwagen blieb in Bahnunterführung stecken

HAID. Ordentlich verschätzt hat sich Mittwochabend ein Lkw-Lenker in Haid bei Ansfelden.

1,06 Promille: Autofahrer krachte in Gegenverkehr

STEINERKIRCHEN. Ein alkoholisierter Autofahrer ist Mittwochabend auf schneeglatter Fahrbahn in den ...

Heitere Nacht mit ernstem Hintergrund

LINZ. Benefiz-Operette "Der Vogelhändler" begeisterte im Linzer Musiktheater 15.000 Euro kommen der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS