Lade Inhalte...

Oberösterreich

Vierköpfige Familie verliert Haus bei Brand

30. März 2011 00:04 Uhr

Vierköpfige Familie verliert Haus bei Brand
Einsatzleiter Alois Doninger (FF Frankenburg): „Die Brandursache ist noch unklar.“

FRANKENBURG. Eine Familie aus Frankenburg (Bezirk Vöcklabruck) verlor in der Nacht auf Dienstag bei einem Brand ihr Haus. Das Feuer ist vermutlich im Heizraum ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

 

Ein lautes Knarren der Heizanlage weckte um knapp 2 Uhr Nachts den 35-jährigen Hausbesitzer. Als er nach der Geräuschursache suchte, entdeckte er Feuer im Bereich des Heizungsraumes. Seine Versuche, die Flammen mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle zu bringen, waren jedoch erfolglos. „Ich habe sofort meine Freundin und die Kinder aufgeweckt und sie in Sicherheit gebracht“, sagt der geschockte Hausbesitzer Franz-Josef Fürthauer.

Der Brand breitete sich jedoch rasch aus und griff auf den Dachstuhl über. Als die Feuerwehren mit schweren Atemschutz versuchten die Flammen zu löschen, war das Wohnhaus schon fast ausgebrannt. „150 Feuerwehrleute versuchten die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Wie der Brand ausgebrochen war, ist noch unklar“, sagt Einsatzleiter Alois Doninger von der FF Frankenburg.

Die Familie lebt nun vorübergehend bei Verwandten. „Das Haus werden wir aber abreisen müssen“, sagt Fürthauer. Die Schadenshöhe beträgt ca. 150.000 bis 200.000 Euro. (gan)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less