Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 19. September 2018, 07:33 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 19. September 2018, 07:33 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß

PERG. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend in Perg. Vier Menschen wurden dabei verletzt.

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Perg

Bild: FOTOKERSCHI.AT/Werner Kerschbaum (FOTOKERSCHI.AT)

Ein 17-jähriger Autofahrer aus Perg lenkte am Freitag gegen 17:40 Uhr seinen Pkw auf der Münzbacher Gemeindestraße, am sogenannten Ziehberg, im Stadtgebiet von Perg. Auf der stark abschüssigen Straße am Beginn einer unübersichtlichen Rechtskurve bremste er aufgrund des Gegenverkehrs den Pkw stark ab und schlitterte auf der nassen Fahrbahn frontal in den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 77-jährigen Autofahrerin aus Perg. Durch die Wucht des Anpralles wurde die 77-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt.

Der Pkw rollte auf der abschüssigen Fahrbahn noch einige Meter zurück und kam an einer Steinmauer zum Stillstand. Der 17-Jährige sowie seine beiden 16-Jährigen Mitfahrer erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden mit dem Roten Kreuz Perg in den Med Campus III nach Linz gebracht. Die 77-Jährige musste von der Feuerwehr Perg mit Bergescheren aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Die Frau wurde nach ärztlicher Notversorgung mit dem Notarzthubschrauber C10 ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Oktober 2017 - 11:07 Uhr
Mehr Oberösterreich

Aktenaffäre: Der brisante Rechnungshofbericht ist da

Die Prüfer sollen den Schaden, der durch nicht bearbeitete Akten entstanden ist, mit 360.000 Euro bewertet ...

"Achtung, Falle!": Welche Tücken bei Kündigungen lauern

WELS. Enormes Interesse bei der Veranstaltungsreihe von Arbeiterkammer Oberösterreich und OÖNachrichten.

"Kündigung ans Krankenbett zugestellt"

WELS. Flattert unerwartet eine Kündigung ins Haus, ist das für viele ein existenzielles Schockerlebnis.

Mit Waffe zehn Cent geraubt? Freispruch

LINZ. Die Opfer verstrickten sich vor dem Linzer Landesgericht in Widersprüche.

Nach Nazi-Posting auf Facebook kündigt die FPÖ Untersuchung an

VÖCKLAMARKT. "Schütze Deine Rasse, es ist das Blut Deiner Ahnen" – diesen Spruch, unterlegt mit dem Foto ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS