Lade Inhalte...

Oberösterreich

Tausende testen in Ried die neuesten Trendsportarten

Von Elisabeth Hartl und Bianca Eichinger   17. März 2012 00:04 Uhr

Die Welt des Sports in Ried

RIED. Die Rieder Messehallen gleichen an diesem Wochenende einem Ameisenhaufen. Tausende Besucher strömen in die Messestadt, um im Rahmen der Sport und Fun Messe 45 verschiedene Sportarten auszuprobieren.

Messedirektor Helmut Slezak hat sich angesichts der Tatsache, dass sich viele Kinder und Jugendliche zu wenig bewegen, zur Aufgabe gemacht, das zu ändern.

Samstag, 17. und Sonntag, 18. März, jeweils von 10 bis 17 Uhr, haben die Besucher in Ried die Gelegenheit, unter 45 Sportarten die für sie richtige zu finden. Neu im Programm sind heuer Slackline, Paddel-Tennis, PoolBall, Taekwondo, Parkour und viele mehr. Die OÖNachrichten haben sich auf der Messe umgeschaut und selbst einige Sportarten getestet.

Vor allem die Warteschlange vor der Slackline war lange. Wer sich auf das dünne und vor allem wackelige Seil wagt, sollte ein Mindestmaß an Gleichgewichtsgefühl mitbringen. „Nach vier Tagen Training sollte es möglich sein, dass man ganz alleine und ohne Stütze über das Seil laufen kann“, erklärte eine der Betreuerinnen bei der Slackline-Station. Die Profis zeigen heute, Samstag, ab 11 Uhr (Finale um 16 Uhr), im Rahmen der Slackline-Trophy ihr Können auf dem sechs Meter hohen Seil.

 

Slackline

Diese Sportart ist dem Seiltanz sehr ähnlich. Man versucht, auf einem Schlauch- oder Gurtband zu balancieren. Voraussetzung: Ein gutes Gleichgewichtsgefühl. Heute, Samstag, ab 11 Uhr, findet auf der Sport und Fun Messe in Ried eine Slackline-Trophy statt. Dabei zeigen die Profis ihr Können in sechs Metern Höhe.

Paddle-Tennis

Diese Trendsportart ist eine Mischung aus Tennis und Squash und wird vorwiegend im südamerikanischen Raum und Spanien gespielt. Der einzige Court in Österreich befindet sich in Graz.

PoolBall

Dabei handelt es sich um eine nie zuvor dagewesene Kombination aus Poolbillard und Fußball. Es ist die perfekte Mischung aus Ballgefühl, Köpfchen und Spaß. Gespielt wird auf einem überdimensional großen Billardtisch.

Speed Badminton

Dieses Spiel ist eine Mischung aus Tennis, Badminton und Squash. Beim Speed Badminton gibt es kein Netz in der Mitte. Das Spielfeld besteht aus zwei Quadraten, die sich im Abstand von 12,8 m gegenüberliegen.

Judo

Beim Judo handelt es sich zwar um keine Trendsportart, der Zulauf ist aber nach wie vor ungebrochen. Eine Sportart, die von den Kleinsten bis hin zur älteren Generation ausgeübt werden kann. Spaßfaktor: extrem hoch!

Freestyle Fußball

Darunter versteht man den künstlerischen Umgang mit einem Fußball. Es geht darum, spektakuläre Tricks zu präsentieren, wobei der Ball den Boden selten berühren sollte. Zu Gast auf der Sport Messe: Christian Kerschbaumer, bekannt aus der TV-Sendung „Die große Chance.“

0  Kommentare 0  Kommentare