Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. November 2018, 12:25 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. November 2018, 12:25 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Taucheinsatz im Pichlinger See brachte vorerst kein Ergebnis

LINZ. Einsatzkräfte rückten am späten Mittwochnachmittag zum Linzer Pichlinger See aus, nachdem ein Badegast Alarm geschlagen hatte.

Taucheinsatz im Pichlinger See. Bild: www.fotokerschi.at | Draxler

Taucher des Stützpunkt Eins, Einsatzkräfte der Wasserrettung Pichling und Plesching sowie der Berufsfeuerwehr Linz wurden am Mittwoch um 17:17 Uhr alarmiert. "Ein Badegast hat Alarm geschlagen, weil er angeblich eine Person im Wasser untergehen sehen hat", so Ingo Wakolbinger von der Wasserrettung, Ortsstelle Pichling. 

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war mehr als zwei Stunden lang vor Ort, darunter auch 23 Feuerwehrtaucher, die den betroffenen Bereich bei guter Sicht unter Wasser absuchten – vorerst ohne Ergebnis. 

Polizisten suchten das Ufer ab fanden aber keine liegengebliebenen Gegenstände, die auf eine vermisste Person hindeuten würden. Vermisstenanzeige lag bis am Abend keine vor. Die Suche soll am Donnerstag fortgesetzt werden, obwohl weiter unklar ist, ob tatsächlich eine Person im See untergegangen ist. 

Video: Suche fortgesetzt

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 12. September 2018 - 19:32 Uhr
Mehr Oberösterreich

Trotz Landflucht: Gemeinden, in die die Jungen heimkehren

LINZ. Günstige Baugründe, schnelles Internet und Jobs: So kehren die Jungen in ihre alten Heimatgemeinden ...

14 Millionen Euro liegen im Topf

LINZ / WIEN. Erster Siebenfach-Jackpot versetzt die Österreicher ins Lottofieber

Sextäter würgte 17-Jährige, bis sie bewusstlos wurde

ST. GEORGEN. Zu einer versuchten Vergewaltigung kam es in der Nacht auf Sonntag in St.

Papilaya moderiert die OÖN-Christkindl-Gala

LINZ. Das Fest der Hilfe findet am 15. Dezember statt.

Betrüger gaben sich als Polizisten aus

WELS. Neun Welser meldeten verdächtige Anrufe – wie man sich schützen kann.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS