Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 13. November 2018, 03:11 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Dienstag, 13. November 2018, 03:11 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Serientäter erschoss 1976 in Linz einen Polizisten

Der letzte in Linz getötete Polizeibeamte war Rayonsinspektor Josef Plass (52), der am 6. Februar 1976 angeschossen worden war. Plass erlag einem Kopf- und Halstreffer einen Tag später im AKH.

Plass hatte gemeinsam mit einem Kollegen einen Geldtransport durch einen Geldboten beim Maxi-Markt überwacht, als plötzlich gegen 18.40 Uhr ein maskierter Mann auftauchte. Der Unbekannte feuerte sofort mit einem Kleinkaliberrevolver und verletzte Plass zunächst lebensgefährlich. Er konnte vom Notarztwagenteam noch ins AKH gebracht werden, doch dort war alle ärztliche Hilfe vergeblich.

Der Täter des Mordes war lange unbekannt. Bis zum 28. April 1978, also vor fast auf den Tag genau 31 Jahren: An diesem Tag nahm der 51-jährige Walter Walser in der Sparkassen-Filiale an der Stelzhamerstraße 19 Geiseln. Nach stundenlangen Verhandlungen verließ Walser mit zwei Geiseln die Bank und wurde von einem Polizisten angeschossen.

Noch am selben Abend gestand Walser, der bereits 1957 schon einmal einen Mord begangen hatte und bedingt aus der Haft entlassen worden war, die Schüsse auf Plass: Er hatte beim Bankraub dieselbe Pistole wie beim Mord an dem Polizisten verwendet.

Walter Walser blieb querschnittgelähmt und nahm sich im September 1978 selbst das Leben.

Gendarm Erwin Furtner (23) war der bisher letzte Beamte, der in Oberösterreich getötet wurde: Er wurde am 5. Februar 1992 in Rutzing von Georg Brunnbauer (38) erschossen. Auch zwei Gendarmen wurden dabei lebensgefährlich verletzt.

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Gerhard Lukesch 23. April 2009 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Neues LASK-Stadion: Wer ist jetzt am Ball?

LINZ. Die geplante Fußball-Arena beim Pichlinger See nimmt Formen an: Auch Hand- und Volleyballer sollen ...

22-jähriger Bürgermeister: "Sogar Bundeskanzler Kurz hat mir gratuliert"

WAIZENKIRCHEN. Mit 22 Jahren ist Fabian Grüneis der jüngste Bürgermeister des Landes – was Kollegen ...

E-Bikes: Heuer bereits 16 tödliche Unfälle in Österreich

SEEWALCHEN/LINZ. Vier Menschen verunglückten am Wochenende auf Oberösterreichs Straßen tödlich.

Kinderbetreuung erstmals auch nachts

In manchen Gemeinden des Landes sperren die Kindergärten nach wie vor mittags zu – nicht so im Krankenhaus ...

Johannes Ungar: Mit 467 km/h zum Sieg gerast

Johannes Ungar gewinnt Hyperloop Pod-Competition in Los Angeles.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS