Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rotes Kreuz sucht freiwillige Helfer

09. August 2014, 00:04 Uhr
Eva-Maria Hinterplattner
Eva-Maria Hinterplattner ist seit 15 Jahren freiwillig beim Roten Kreuz. Bild: Rotes Kreuz

LINZ. Besonders im Rettungsdienst fehlen starke Kräfte.

Schon mit 15 Jahren hat Eva-Maria Hinterplattner freiwillig beim Jugendrotkreuz mitgeholfen. Heute macht die 30-Jährige ein Mal in der Woche als Rettungssanitäterin Dienst in der Ortsstelle Ternberg. Sie ist eine von 19.222 Freiwilligen, die beim Roten Kreuz OÖ mit anpacken. Altenbetreuung, Essen auf Rädern oder das Rettungswesen, für das die Hälfte der Freiwilligen ihre Freizeit opfert: "Trotz der hohen Anzahl an Freiwilligen benötigen wir Zuwachs, denn es wird immer schwieriger, Beruf, Familie und freiwillige Interessen unter einen Hut zu bringen", sagt Walter Aichinger, Präsident Rotes Kreuz OÖ. Zielgruppe der Kampagne "Hol mich hier raus!" sind körperlich fitte, junge Menschen, aber auch ältere, die im Berufs- und Familienleben gefestigt sind. Eva-Maria Hinterplattner ist stolz auf ihr Engagement: "Das sieht man an der Dankbarkeit der Leute." Bei Interesse "gehen S’ in die nächste Ortsstelle und sagen Sie: Hier bin ich", sagt Präsident Aichinger und lacht.

mehr aus Oberösterreich

Dutzende Schlangen-Einsätze jede Woche

Drogenhandel, Amtsmissbrauch: Ex-Polizist fasst 10 Monate scharf aus

Beim Holzspalten Finger abgetrennt

Lindner über sein Hundehaltegesetz: "Eine Rasseliste ist immer beliebig"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
helterskelter (1.759 Kommentare)
am 09.08.2014 12:48

hat genügend Geld um Mitarbeiter ordentlich zu bezahlen.
Blutspenden bringen hohe Summmen ein Rettungsfahrten (grossteils reine Taxidienste) mit Freiwilligen kosten mehrere hundert Euro, Rettungsautos werden gesponsert.
Also wo bleibt das Geld!!!

lädt ...
melden
antworten
expertefueralles (18.161 Kommentare)
am 09.08.2014 12:56

Bevor Sie solche haltlosen Unterstellungen hier reinschreiben.

lädt ...
melden
antworten
helterskelter (1.759 Kommentare)
am 09.08.2014 17:54

das scheint genau Ihr Problem zu sein.
Einfach jemanden angreifen, ohne Wissen und Erkundigungen.
Aber glaubens weiter, dass das Rote Kreuz so sozial ist.

lädt ...
melden
antworten
expertefueralles (18.161 Kommentare)
am 09.08.2014 01:48

Die Tiroler Politik wollte was sparen .... und hat den Rettungsdienst ausgeschrieben.

na wenn die Politik solche Zeichen setzt .... .

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen