Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 21. September 2018, 09:59 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Freitag, 21. September 2018, 09:59 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Ronald Baumgartner: Gmundens Lebkuchen-Herzkönig

Für Ronald Baumgartner ist der Liebstattsonntag mehr als nur ein Brauchtum.

Ronald Baumgartner

Ronald Baumgartner   Bild: ebra

Morgen ist es wieder so weit: Beim Liebstattsonntag Gmunden warten rund 20.000 Lebkuchenherzen darauf, die Besitzerin zu wechseln. 1641 statten die Gmundner erstmals am vierten Fastensonntag Liebe ab, indem sie arme Mitbürger verköstigten. Heute schenkt man einander Lebkuchenherzen mit zuckersüßen Sprüchen wie: „Du bist ums kena de schena.“

Für die Wirtschaft in der Traunseestadt ist der Liebstattsonntag aber viel mehr als nur Brauchtum. Vier Gmundner Konditoreien teilen sich die Produktion der Herzen untereinander auf. Die Fäden laufen bei Ronald Baumgartner zusammen. Seine gleichnamige Konditorei an der Esplanade ist im Sommer berühmt für ihre Eisspezialitäten. „Dank des Liebstattsonntags kann ich meine neun Mitarbeiter in der Backstube aber auch in den Wintermonaten beschäftigen“, sagt er. Denn Lebkuchen ist eine praktische Sache. Er ist mehr oder weniger unbegrenzt haltbar, und die Herzproduktion kann Monate vor dem Liebstattsonntag beginnen. Zugleich lassen sich die Herzen auch noch lange nach dem Liebstattsonntag an den Mann und die Frau bringen. Von den knapp 6000 Herzen, die Baumgartner heuer zum Liebstattsonntag beisteuert, sollte am Ende keines übrig bleiben.

„Aber ganz ehrlich: Ich bin froh, wenn ich schon ab Montag keine Lebkuchenherzen mehr sehe“, sagt der 55-jährige Konditormeister, der auch im ärgsten Rummel nie vergisst, seiner eigenen Frau ein Herz zu schenken.

Die Chancen, dass Baumgartner am Sonntagabend ausverkauft ist, stehen nicht einmal so schlecht. Noch vor einer Woche herrschte bittere Kälte, und am Traunsee konnte sich niemand vorstellen, wie der Liebstattsonntag, der heuer besonders früh stattfindet, überhaupt stattfinden kann. Doch jetzt sieht es witterungsmäßig nach einer Punktlandung aus. Glaubt man den Wetterprognosen, brechen morgen in ganz Oberösterreich Frühlingsgefühle aus. In Gmunden liegen die Herzen dazu bereit.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Edmund Brandner 10. März 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Mit Klappmesser auf Ex-Frau eingestochen: Mann vor Gericht

LINZ. Ein 36-Jähriger muss sich ab heute, Freitag, in Linz vor Gericht verantworten, weil er versucht ...

Alkolenker fuhr nach Unfall mit Taxi weiter

OFFENHAUSEN. Freiwillige Feuerwehren, Rettungshunde und sogar ein Polizeihubschrauber kamen bei der Suche ...

"Sie hat ihn ausgenommen wie eine Weihnachtsgans"

RIED/SCHÄRDING. Suizid wegen falscher Liebe und Erpressung?

Schülerkalender der Freiheitlichen Jugend erhitzt die Gemüter

LINZ/EFERDING. Ein Kalender, den die Freiheitliche Jugend Oberösterreich derzeit an Schüler und Lehrlinge ...

Mühlviertler Schule schrieb Begrüßungsbussi vor

SAXEN. Verhaltensregeln zur richtigen Begrüßung haben an der Neuen Mittelschule Saxen (Bezirk Perg) die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS