Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 23. September 2018, 00:40 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Sonntag, 23. September 2018, 00:40 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Plakat-Model distanziert sich von FP-Werbeaktion

Plakat-Model distanziert sich von FP-Werbeaktion

Weiter Aufregung um FPÖ-Plakat Bild:

LINZ. Die Plakat-Aktion der Linzer FPÖ mit dem Titel "Stolz auf Linz" lässt weiter die Wogen hochgehen. Wie berichtet, ist auf einem Teil der Werbeserie eine Frau zu sehen, die den Slogan knapp über ihrer rechten Brust trägt. Der Kopf der Bikiniträgerin ist nicht zu sehen, wohl aber auf der Homepage der Freiheitlichen: Dort sieht man, wie sich Diana Seyr, Vize-Miss Oberösterreich 2018, das Logo der Aktion tätowieren lässt. Doch nun distanziert sie sich von der Werbeaktion.

In einem Statement schreibt sie: "Als Vize-Miss Oberösterreich war ich begeistert, als man mir die Möglichkeit bot, für die Hauptstadt meines wunderschönen Bundeslandes zu werben." Dass sie für eine Partei Model stehen würde, habe sie nicht gewusst: "Keinesfalls würde ich jemals politische Werbung machen." Auch die Miss Austria Corporation distanziert sich von der Aktion: "Sie war zu keinem Zeitpunkt mit dem Unternehmen abgestimmt", sagt Geschäftsführer Jörg Rigger. Der Linzer FPÖ-Chef Detlef Wimmer wollte auf OÖN-Anfrage, ob Seyr klargemacht wurde, dass sie für eine FPÖ-Werbekampagne fotografiert werde, keine Antwort geben. Er legt aber Wert auf die Feststellung, dass das Bikini-Foto mit Seyr "nicht sexistisch" sei. Mehr auf nachrichten.at/linz

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Romeos Spur verlor sich am Traunstein

GMUNDEN. Heute vor 15 Jahren verschwand der damals 19-jährige Romeo Bachmayr.

Linzer Aktenaffäre: Der schwierige Weg zu mehr Personal

Wieso dauerte es so lange, dass die zuständige Abteilung aufgestockt wurde? Eine Chronologie.

So viele Steinpilze: "In einer Stunde ist das Körberl voll"

LINZ. Ernte des köstlichen Speisepilzes übertrifft heuer alle Erwartungen.

Tödlicher Absturz auf Flugplatz in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Beim Absturz eines Tragschraubers auf dem Flugplatz Scharnstein (Bezirk Gmunden) ist am ...

Schafe, Wölfe und eine Schaumrolle

Nicht nur die Kühe müssen am Ende des Sommers von der Alm, sondern auch die Schafe.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS