Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 10. Dezember 2018, 16:48 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Montag, 10. Dezember 2018, 16:48 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

„Pflegen das ,Linzer Auge’ wie den eigenen Augapfel“

LINZ. In 240 Arbeitsstunden haben Experten die einst als neues Linzer Wahrzeichen angepriesene schwimmende Plattform nun zerlegt. Im Augenblick sehen Techniker das Problem bei der Fertigung und bei der Konstruktion.

„Wir hegen und pflegen das ,Linzer Auge’ wie den eigenen Augapfel“

Rund um das Linzer Auge sprühen die Funken. Bild: MCE/Eder

Es wird geschweißt und geschnitten, geforscht und gestritten. Und das mit Erfolg, denn Projektleiter Gerhard Hofer von der Firma MCE weiß jetzt ganz genau, warum sich das fade Nudelaug’ – propagiertes Wahrzeichen der Stadt Linz – nicht gedreht hat: „Wir müssen 122 Rollen, die Hälfte davon Führungs- die anderen Tragerollen, neu einbauen.“ Ein exaktes Datum zur Fertigstellung sei noch nicht fixiert, aber man avisiere Ende November an.

Schwierigkeit bei dem Projekt sei nicht nur die Premiere, sondern die Tatsache, dass bestimmte Segmente der Plattform rausgeschnitten, andere eingefügt und verschweißt werden müssten. Hofer: „Wir entscheiden dann, ob wir in Zweier-, oder Dreierschichten arbeiten.“ Jedenfalls sei die grüne Plattform mit einem blauen Auge davon gekommen: „Wir hegen und pflegen die Plattform wie den eigenen Augapfel.“

Sponsoren unzufrieden

Mit einem großen Schleppschiff wurde vor gut einer Woche die Aussichtsterrasse in den Hafen manövriert. Die schwimmende Plattform besteht insgesamt aus drei großen Einzelteilen: zwei kreisförmige Scheiben und ein Ring. Wie die OÖN berichteten, sind die Sponsoren des Projektes mit der Ausführung unzufrieden. Die Raiffeisenlandesbank und die Energie AG hatten das Linz09-Projekt mitfinanziert. (tropp)

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. Oktober 2009 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

16-Jährige in Steyr erstochen: Großfahndung nach ihrem Freund

STEYR. Nach der Bluttat an einem 16-jährigen Mädchen in Steyr hat das Obduktionsgutachten ergeben, dass ...

Schwarzfahrer flogen aus Zug: Gleis blockiert, Weiche manipuliert

BERG IM ATTERGAU. Große Holzstücke, eine Tischplatte und Steine haben drei Asylwerber im Bezirk ...

Nächtlicher Großbrand in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Am heutigen Montag gegen 1:30 Uhr geriet ein landwirtschaftliches Anwesen in Kremsmünster ...

Marie, das ewige Kleinkind

STEYR. Susanne Schwabl kümmert sich seit fast drei Jahren um eine Vierjährige mit CFC-Syndrom, als ob sie ...

Zwei Schüler-Banden trafen sich erneut zur Schlägerei

LINZ. Polizei verhinderte Auseinandersetzung vor Linzer Eishalle.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS